: U-Boot-Sender defekt - Suche nach MH370 erneut unterbrochen

Canberra (dpa) - Die Suche nach dem Wrack des verschollenen Fliegers MH370 im Indischen Ozean ist auf unbestimmte Zeit unterbrochen. Der Grund: Das U-Boot zur Suche nach dem Anfang März spurlos verschwundenen Malaysia-Airlines-Flug ist defekt. Die Kommunikation mit dem Sender an Bord des Schiffes «Ocean Shield» funktioniere nicht mehr, teilte die Koordinationsstelle für die Suche mit. Die zur Reparatur benötigten Ersatzteile aus Großbritannien würden erst für Sonntag erwartet. Das Flugzeug mit 239 Menschen an Bord verschwand am 8. März. Bis heute fehlt jede Spur.

Empfehlungen für den news.de-Leser