: Polizei in Istanbul geht gewaltsam gegen Demonstranten vor

Istanbul (dpa) - Nach dem Grubenunglück in der Türkei mit mindestens 245 Toten ist die Polizei in Istanbul gewaltsam gegen mehrere Tausend Demonstranten vorgegangen. Die Sicherheitskräfte setzten am Abend auf der Einkaufsmeile Istiklal Caddesi Wasserwerfer und Tränengas ein, wie dpa-Reporter berichteten. Die Polizei hinderte die Demonstranten daran, weiter in Richtung des zentralen Taksim-Platzes vorzudringen. Die Demonstranten in Istanbul hatten nach dem Grubenunglück den Rücktritt der Regierung gefordert.

Empfehlungen für den news.de-Leser