: Mobbing beeinträchtigt die Gesundheit – auch noch viele Jahre später

Durham (dpa) – Mobbing schadet auch langfristig der Gesundheit. Kinder und Jugendliche, die im Schulalter von anderen gedemütigt oder schikaniert wurden, zeigen noch im Erwachsenenalter Anzeichen einer chronischen Entzündung im Körper. Dies berichten Wissenschaftler aus Großbritannien und den USA in den «Proceedings» der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften. Erstaunlicherweise scheine es der Gesundheit zuträglich zu sein, selbst zu mobben, schreiben die Forscher weiter.

Empfehlungen für den news.de-Leser