Tiere: Leinsamen und Kräuter helfen Pferde beim Fellwechsel

Gerlingen - Der Fellwechsel kann für Pferde sehr anstrengend sein. Nicht nur die Fellpflege ist jetzt besonders wichtig, auch mit einer speziellen Nahrungsergänzung können Pferdehalter ihrem Tier Gutes tun.

Leinsamen und Kräuter helfen Pferde beim Fellwechsel Bild: Arno Burgi/dpa

Bürsten und striegeln Besitzer ihr Tier häufig, hilft das, abgestorbene und juckende Haare zu entfernen. Außerdem sollten sie dem Pferd während des Fellwechsels Leinöl, Leinsamen oder zum Beispiel Kräuter wie getrocknete Brennnesseln unter das Futter mischen, um den Stoffwechsel anzuregen. Darauf weist die Organisation Peta hin.

Vor allem ältere und chronisch kranke Pferde haben häufig Probleme beim Fellwechsel und verlieren an Gewicht. In diesem Fall klären Halter es am besten mit dem Tierarzt ab, ob und welches Mineralfutter sie zufüttern können.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser