: Flugunfall-Behörde will neue Vorgaben gegen Dämpfe an Bord

Braunschweig (dpa) - Als Reaktion auf eine Häufung von Zwischenfällen wegen unerklärlicher Gerüche oder Dämpfe in Verkehrsflugzeugen fordert die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung neue Standards. Bei der Vorlage einer Studie gab die Behörde Sicherheitsempfehlungen heraus. Zudem macht sie sich für vertiefende Studien zu möglichen gesundheitlichen Langzeitschäden stark. Nach Auswertung von 663 entsprechenden Vorfällen zwischen 2006 und 2013 zieht die BFU aber das Fazit, dass es dabei «keine relevante Einschränkung der Flugsicherheit» gegeben habe.

Empfehlungen für den news.de-Leser