Tiere: Süßstoff ist für Hunde giftig

Berlin - Vielen Hundebesitzern dürfte gar nicht klar sein, wie gefährlich Süßstoff ihrem Tier werden kann: Frisst der Hund versehentlich entsprechende Süßigkeiten, kann ihn das sein Leben kosten.

Süßstoff ist für Hunde giftig Bild: Jens Kalaene/dpa

Süßstoff kann bei Hunden zum Tod führen. In vielen Lebensmitteln ist beispielsweise der Austauschstoff Xylitol enthalten. Frisst ein Hund versehentlich einen Kaugummi oder kalorienarme Süßigkeiten, können schon 0,1 Gramm des Stoffes pro Kilogramm Körpergewicht tödlich für ihn sein. Darauf weist die Organisation Aktion Tier hin.

Hat ihr Tier etwas mit Süßstoff gefressen, sollten Besitzer es sofort zum Tierarzt zu bringen. Grund dafür ist eine hohe Insulinausschüttung, die den Zuckerspiegel im Blut senkt und anschließend zu Krämpfen bis hin zum Koma führen kann.

Der Tierarzt wird im Fall einer Süßstoffvergiftung den Hund durch eine Spritze zum Erbrechen bringen. Liegt der Vorfall länger zurück, bekommt der Hund eine zuckerhaltige Infusion, um die Unterzuckerung aufzuheben. In jedem Fall sollten Halter zuckerfreie Bonbons oder Kaugummis niemals offen herumliegen lassen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser