: Koblenzer Verfassungsrichter verhandeln über Rundfunkbeitrag

Koblenz (dpa) - Der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz verhandelt heute die Klage eines Straßenbau-Unternehmers gegen den Rundfunkbeitrag. Seit 2013 wird die Abgabe zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks pro Wohnung oder bei Unternehmen pro Betriebsstätte und Fahrzeug berechnet. Die Zahl und die Art der Empfangsgeräte spielt anders als früher keine Rolle. Das hält eine Firma aus Montabaur für ungerecht. Mit einer Entscheidung noch heute wird nicht gerechnet.

Empfehlungen für den news.de-Leser