Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - 28.04.2014, 11.16 Uhr

Sonnenfinsternis 2014: Feuerkranz über Australien und der Antarktis

Am 29. April 2014 wird eine ringförmige Sonnenfinsternis in Australien, dem südlichen Indischen Ozean und der Antarktis zu sehen sein. Termin, Dauer, Infos und Hintergründe zur ringförmigen Sonnenfinsternis 2014 hier.

Bei der ringförmigen Sonnenfinsternis handelt es sich um ein ganz besonderes Naturschauspiel. Denn im Gegensatz zur totalen Sonnenfinsternis verdeckt der Mond die Sonne nicht gänzlich. Wie das? Während der Mond sich zwischen die Erde und die Sonne schiebt, übertrifft der scheinbare Durchmesser der Sonne den des Mondes, wodurch der äußere Rand der Sonne sichtbar bleibt.

Wo man die ringförmige Sonnenfinsternis am 29. April 2014 sehen kann

Wie bei allen Naturschauspielen und kosmischen Erscheinungen wird auch die ringförmige Sonnenfinsternis 2014 nicht in allen Teilen der Erde zu sehen sein. Hauptsächlich in Australien, dem südlichen Indischen Ozean und der Antarktis kann das Ereignis, welches allgemeinhin auch als Feuerkranz-Sonnenfinsternis bezeichnet wird, beobachtet werden. Zu sehen ist sie um 06:03 Uhr UT. Bei uns in Deutschland ist es dann 7:03 Uhr und in Tasmanien, dem Teil von Australien wo die ringförmige Sonnenfinsternis besonders gut zu sehen sein wird, ist es dann 16:03 Uhr.

FOTOS: Young Wildlife Photographer of the Year 2013 Natur zum Staunen
zurück Weiter Eulen schweben ganz leise durch die Lüfte, da am Rand der Federn kammförmige Fortsätze sind. Die verwirbeln die Luft so, dass keine lauten Geräusche entstehen. (Foto) Foto: Connor Stefanison/ Wildlife Photographer of the Year Kamera

Wie lange dauert die ringförmige Sonnenfinsternis 2014?

Anders als bei einer totalen Sonnenfinsternis ist die ringförmige Sonnenfinsternis länger zu sehen. Das liegt daran, dass eine kleinere Mondscheibe einen längeren Weg zurücklegt, bis sie schließlich vollständig an der Sonne vorbeigezogen ist. Derzeit geht man davon aus, dass die ringförmige Sonnenfinsternis etwa 12,5 Minuten dauern kann.

Wann gab es die letzte ringförmige Sonnenfinsternis über Deutschland?

Die letzte ringförmige Sonnenfinsternis in Europa erfreute besonders die Spanier. Am 3. Oktober 2005 war diese in Portugal und Spanien (Festland, Ibiza, Formentera) zu sehen. Laut dem Portal «Sonnenfinsternis.org» war das Interesse der Deutschen an dieser ringförmigen Sonnenfinsternis höher denn je. Da der 3. Oktober in Deutschland ein Feiertag ist, reisten viele Astronomie-Begeisterte nach Spanien, um live bei der Feuerkranz-Sonnenfinsternis dabei zu sein.

Auch bei der ringförmigen Sonnenfinsternis gilt: Schutzbrille ist Pflicht!

Um kein Risiko einzugehen und sein Augenlicht nicht zu gefährden, dürfen Naturschauspiele wie die ringförmige Sonnenfinsternis keinesfalls ohne eine entsprechende Schutzbrille oder mit Hilfe einer Projektion beobachtet werden. Wer leichtsinnig ist und sich nicht schützt, riskiert schlimme Verletzungen der Augen oder sogar den Verlust des Augenlichtes. Denn obwohl das Sonnenlicht reduziert wird, ist es noch immer gut 15.000 Mal heller als der Vollmond.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Naturkatastrophen Wann die Welt in Deutschland untergeht

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser