Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Konfliktreichere Politik in Europa - Kommt jetzt Rot-Rot-Grün?

Die Grünen triumphieren, Union und SPD müssen schmerzvolle Verluste einstecken. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern.

mehr »
Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - 16.04.2014, 11.27 Uhr

Oster-Wetter 2014: Sonne zur Eiersuche am Ostersonntag

Wir wird das Wetter zu Ostern 2014? Nach allen Vorhersagen wird die Eiersuche zu Ostern 2014 ein sonniges Vergnügen, das lange Oster-Wochenende wird warm mit bis zu 22 Grad. News.de hat die Prognose für das Osterwetter 2014.

Nicht nur der vergangene Winter zeigte sich von seiner milden Seite. Auch der Frühling 2014 meint es gut mit uns und bescherte den Deutschen schon reichlich warme Sonnenstunden. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) handelt es sich sogar um den drittsonnigsten März seit 1951.

Wie wird das Oster-Wetter 2014?

Allem Anschein nach sendet uns Petrus zu Ostern 2014 Sonnenschein satt. Zeigt sich das Wetter derzeit noch von seiner wechselhaftesten Seite - getreu dem Motto: April, April, der macht was er will - scheinen die warmen Tage nicht mehr fern. Zur Freude aller Deutschen. die bereits in der momentanen Karwoche mit Besserung gerechnet hatten.

Kalt und ungemütlich gestalteten sich die Tage vor dem Osterfest 2014. So manch einer verbannte die Übergangsjacke sogar noch einmal in den Kleiderschrank und griff stattdessen lieber auf den wärmenden Wintermantel zurück.

FOTOS: Ausflugsziele Außergewöhnliche Ostermärkte in Deutschland
zurück Weiter Ostermarkt (Foto) Foto: markt-der-sinne.com/Cornelia Reitsch Kamera

Bodenfrost in der Karwoche, Sonnenschein zu Ostern 2014

Eine gute Wahl, denn auch Bodenfrost sollte noch einmal möglich sein. Zum besonderen Ärger aller fleißigen Kleingärtner, welche die ersten Blumen und Pflanzen bereits in die Erde gebracht haben. Zu Verdanken haben wir diese frostigen Temperaturen Hoch «Olaf», welches über die britischen Inseln hinwegzieht, und einer Tiefdruckrinne im Osten Europas. Aufgrund dieser beiden Gebiete strömt subpolare Luft direkt nach Mitteleuropa - Deutschland eingeschlossen - und beschert uns dadurch noch einmal Wintergefühle.

Wetter-Tiefpunkt am Karfreitag 2014

«Der schlechteste Tag ist der Karfreitag», prophezeite Meteorologe Marcus Beyer vom Deutschen Wetterdienst. Dann bescherte eine Kaltfront von Tief «Quendolin» ganz Deutschland Aprilwetter mit Regen- oder Graupel-, auf den Bergen auch Schneeschauern. Dazu wehte ein ungemütlicher Nordwind bei neun bis 15 Grad.

Eiersuche bei über 20 Grad zu Ostern 2014

Doch Besserung folgte auf dem Fuße: Nachdem am Ostersamstag bei Sonnenschein und warmen Temperaturen schon kräftig Eis geschleckt wurde, startete auch der Ostersonntag 2014 sonnig bis teilweise bewölkt in einen Tag, an dem laut Deutschem Wetterdienst die Eiersuche sogar bei angenehmen 21 Grad im Freien stattfinden kann. Besonders der Osten und der Norden dürfen sich über Ostersonne pur freuen. In westlichen Gebieten steigen die Temperaturen zwar auch an, aber von Zeit zu Zeit ist auch mit Schauern zu rechnen. Ein verschneites Ostern wie im vergangenen Jahr ist aber definitiv nicht zu erwarten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Ostern Die zehn schlechtesten Hasenwitze

jag/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser