Teenies im Fokus: Von pleite bis porno: So tickt die Jugend heute

Die heutige Jugend hat viele Namen: Generation online, Generation pleite, Generation aggro. Doch was davon stimmt? Wie internetaffin sind die Teenies wirklich, können sie mit Geld umgehen, wie sieht ihr Alltag aus? Eine RTL2-Reportage gibt Antworten.

In Deutschland leben rund 12,5 Millionen Menschen zwischen 12 und 25 Jahren. Wie sie leben, was sie denken und fühlen, wird seit Jahren mit der sogenannten Teenies vor allem vor dem Fernseher und Computer. 114 Minuten täglich wird vor der Glotze gesessen, 113 Minuten gehen für Spiele oder Ähnliches am PC drauf. Zum Vergleich: Gerade einmal 27 Minuten Zeit verbringen Jugendliche am Tag mit einem Buch.

Welcher Smartphone-Typ bin ich?
Android bis Windows
zurück Weiter

1 von 5

Die meiste Zeit surfen sie im World Wide Web, nämlich 125 Minuten. Insbesondere mit dem Smartphone sind viele Jugendliche ständig «on». 70 Prozent nutzen das Internet täglich, vor allem um in sozialen Netzwerken aktiv zu sein. So besitzen 80 Prozent der Jugendlichen ein eigenes Facebook-Profil. Schon mit 12,7 Jahren erstellt ein Jugendlicher sein erstes Profil in einem solchen Netzwerk.

Online-Identität der Teenies birgt Gefahren:

Für viele Jugendliche wird es immer schwerer, zwischen öffentlicher und privater Welt zu unterscheiden. Zwar hat jeder Facebook-Nutzer im Durchschnitt 272 Online-Freunde, doch nur selten kennt er alle auch wirklich persönlich und abseits des Computerbildschirms. Zudem zeigt das WWW öfter auch seine fiese Fratze. Denn jeder Fünfte wurde online schon einmal gemobbt.

FOTOS: Das zweite Leben im Netz Die Welt der Sozialen Netzwerke

Eine weitere Gefahr: die Spielsucht. Besonders Jungs zählen zur Risikogruppe. Jede sechste männliche Teenie ist nämlich süchtig nach Online-Games und bringt der Branche so einen Jahresumsatz von 200 Millionen Euro allein in Deutschland ein. Die Sucht kann das reale Sozialleben zerstören. Eine offizielle anerkannte Krankheit ist sie bislang aber nicht.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser