Computer: Adobe flickt kritische Lücke im Flash-Player

Berlin - Schutz vor Angriffen aus dem Netz: Adobe hat eine Sicherheitslücke beim Flash-Player geschlossen, mit der sich Fremde Zugriff zum Rechner verschaffen konnten. Das Update steht auf der Adobe-Seite zum Download bereit.

Adobe flickt kritische Lücke im Flash-Player Bild: dpa

Adobe hat ein dringendes Sicherheitsupdate für den Flash-Player veröffentlicht. Es soll eine kritische Lücke stopfen, mit der Angreifer die Kontrolle über den Rechner übernehmen können, und die dem Unternehmen zufolge bereits ausgenutzt wird. Betroffen sind Flash-Versionen bis einschließlich 12.0.0.43 für Windows-Betriebssysteme und das Apple-Betriebssystem Mac OS X sowie Flash-Versionen bis einschließlich Version 11.2.202.335 für Linux-Betriebssysteme. Viele Rechner bieten den Download der aktuellen Player-Versionen 12.0.0.44 beziehungsweise 11.2.202.336 automatisch an.

Sollte das nicht der Fall sein, kann die neue Flash-Software auch direkt von der Adobe-Seite heruntergeladen werden. Diesen Download bündelt Adobe aber mit einer zweiten Software. Wer diese nicht installieren möchte, darf nicht vergessen, vor dem Klicken auf «Jetzt installieren» die zusätzlich angebotene Software abzulehnen. Das funktioniert, indem man unter «Optionales Angebot» das Häkchen entfernt.

Kostenloser Download Flash-Player

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser