07.11.2013, 14.38 Uhr

Fatale Hochzeitsnacht: Braut dreht Sexvideo und vergisst Kamera im Hotel

Dieser schönste Tag im Leben endete in einer hausgemachten Katastrophe. Ausgrechnet im prüden Saudi-Arabien wollte eine frisch gebackene Ehefrau die erste Liebesnacht mit ihrem Angetrauten auf Kamera festhalten. Dumm nur, dass sie die Kamera samt Aufnahme im Hotel vergaß und ein Angestellter sie ins Internet stellte. Mit fatalen Folgen.

FOTOS: Sex in Zahlen Witzige Fakten aus der Welt der Erotik

Ein peinliches juristisches Nachspiel hatte die Hochzeitsnacht eines frisch getrauten Paares in einem Hotel der saudischen Handelsmetropole Dschidda. Die Braut hatte die intimen Momente mit einer von ihr im Hotelzimmer angebrachten Kamera aufgezeichnet - und das Gerät beim Verlassen des Zimmers vergessen.

Ein Hotelangestellter fand die Kamera, sah sich den hausgemachten Erotikfilm an und postete ihn im Internet, berichtete die saudische Webseite «okazalyoum».

Skandalöse Sex-Streifen
Aufklärungsfilme
zurück Weiter

1 von 12

Ehemann reicht Scheidung ein

Die saudische Polizei machte den Hotelangestellten umgehend ausfindig, nachdem sie auf das pornografische Internet-Video aufmerksam gemacht worden war. Sowohl der Angestellte als auch das aus Kuwait stammende Brautpaar wurden festgenommen und kamen hinter Gitter.

Der Bräutigam behauptete, von der Aktion seiner Angetrauten nichts gewusst zu haben. Er wurde auf freien Fuß gesetzt und reichte die Scheidung ein, mit der Begründung, die Frau hätte seine Persönlichkeitsrechte verletzt.

FOTOS: Verrückte Welt Die kuriosesten Meldungen

In Saudi-Arabien sind erotische Darstellungen jeglicher Art streng verboten. Wenn westliche Filme im Fernsehen gezeigt werden, werden die Dekolletés der weiblichen Filmfiguren mit schwarzen Balken überdeckt.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser