Ab in den Osten
Altenpflege zu Discounter-Preisen

Immer mehr Alte, immer weniger Junge, die sich kümmern können oder wollen, immer höhere Kosten. Das Thema Pflege scheint uns zu erdrücken. Artur Frank bringt Oma und Opa aus Deutschland in Osteuropa unter. Das ist viel günstiger als hier und qualitativ nicht schlechter. Ein Modell für die Zukunft?

FOTOS: Alt unter Palmen Die beliebtesten Rentnerparadiese
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

4 Kommentare
  • RAGNAROEKR

    31.12.2012 14:26

    Abschiebung für das Pack hat Tradition. Sofort nach der Geburt: wegsperren. Karrieregeilheit ist in. Wer pfeift denn nicht auf die Familie, ist diese doch nichts anderes als ein privates Bordell. Keine Kinder ist besser als kleine Kinder, werden diese doch zu Alten oder Siechen. Sind diese doch, ökonomisch betrachtet, nur Unfälle der Natur. Sind die eigentlich nicht auch verfassungswidrig? Jedenfalls dürfen die Gefahren für unsere Zwangsversicherungssysteme nicht länger bagatellisiert werden. Sozial verträgliches Abschieben und Ableben ist die Forderung der ökonomischen Vernunft.

    Kommentar melden
  • Elster

    30.12.2012 17:17

    Trairig aber wahr . Die Alten haben in Deutschland die" Goldene Arschkarte "gezogen

    Kommentar melden
  • Pelle 1

    30.12.2012 14:38

    Ja. Menschen feindlicher kann es dort auch nicht sein! Alleine diese Frage zeigt, was aus diesem Land geworden ist. Mrd. für Banken, Kriminelle, Politiker, Ausland,... Aber keinen € für die Menschen, die dieses Land aufgebaut haben und nun zusehen müssen, wie ihre (Lebens-)Arbeit von ein paar verantwortungslosen Politikern zerstört wird.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser