Schwedin vor Gericht Angeklagt wegen Sex mit Knochen

Erotische Studien
Versexte Wissenschaft

Sechs Schädel, eine Wirbelsäule und ein ganzes Knochen-Sammelsurium hat eine Schwedin in ihrer Wohnung gehortet. Deshalb steht sie jetzt vor Gericht: Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Sex mit Gebeinen vor.

Es sind nur noch Knochen, doch es sind immer noch die Überreste eines Menschen. Wegen Störung der Totenruhe muss sich eine Schwedin derzeit in Göteborg vor Gericht verantworten, berichtet Spiegel Online. Sechs Schädel, eine Wirbelsäule und diverse andere Knochen wurden in ihrer Wohnung gefunden, die sie laut Anklageschrift für sexuelle Aktivitäten missbrauchte.

Auf dem Fußboden soll die 37-Jährige ein komplettes Skelett zusammengelegt haben, was sie in einem Internetforum laut der Zeitung Göteborgs Posten so kommentierte: «Ich begehre einen Mann so, wie er ist, ob tot oder lebendig».

Anhaltspunkte für ihre verbotenen Neigungen boten der Anklageschrift zufolge auch eine CD über Nekrophilie, der Sicherheitscode für eine Leichenhalle und diverse Leichensäcke, die bei der Schwedin gefunden wurden. Die Frau hingegen behauptet, ihr Interesse sei rein archäologischer Natur. Ihr drohen zwei Jahre Haft.

iwi/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Jürgen Leppert
  • Kommentar 2
  • 24.12.2012 21:21

Der nächste Schritt: Knast für die Würmchen, Bakterien ect. vom Friedhof...

Kommentar melden
  • Wissenschaftsgläubiger
  • Kommentar 1
  • 23.11.2012 13:56

So ein verklemmter Quatsch. Wenn jemand tot ist, ist er tot. Störung der Totenruhe gibt es nicht, da der Betroffene ja nichts mehr empfinden kann. Dann wäre jede Autopsie, Leichenschau und Sektion ja erst recht eine Störung der Totenruhe. Der Staat legt diesen Paragraphen willkürlich aus, ganz wie es ihm, bzw. den meisten (verklemmten) Bürgern passt. Was nach meinem Tod mit meiner Leiche passiert ist mir egal, werde wohl eine Körperspende an eine Uniklinik machen. Das sollten viel mehr Menschen machen, schließlich kommt dies der Wissenschaft und damit den Gesunden zugute.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig