Kurioses Urteil Eine Million Dollar - sonst Todesstrafe!

Es ist ein unmoralisches Angebot: Ein Gericht in Saudi-Arabien hatte einen 34-jährigen Mörder bereits zum Tode verurteilt. Wenige Stunden vor der Exekution melden sich die Angehörigen des Ermordeten und unterbreiten dem Delinquenten einen Vorschlag zur Güte: Zahlt er eine Million Dollar, kommt er frei.

Henkersmahlzeit: Die letzten Gelüste der Mörder

Der 34-Jährige tötete seinen Vermieter, weil er die Miete nicht mehr zahlen konnte. Das saudi-arabische Gericht verurteilte den Delinquenten deshalb zum Tode. Nur wenige Stunden vor der geplanten Exekution meldeten sich die Hinterbliebenen des ermordeten Vermieters und unterbreiteten ein Angebot: Treibt der verurteilte Mörder eine Million US-Dollar auf, soll er freikommen.

In dem Wüstenstaat steht Geschädigten offen, von den Tätern Blutgeld zu fordern, berichtet der englische Telegraph weiter über den Fall. Nun hat die Familie des verurteilten Todeskandidaten noch vier Monate Zeit, die Summe aufzutreiben. Zehn Prozent der Summe hat sie laut des Medienberichts bereits zusammen.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Die jecke Justizia : Kuriose Fälle vor Gericht

jag/iwi/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (6) Jetzt Artikel kommentieren
  • gemd
  • Kommentar 6
  • 17.11.2012 21:28

Da muß doch mal Klarheit geschaffen werden: Es gibt die eigentliche Person, das geistige Wesen (wir sind uralte Wesen) und es gibt den Körper, welcher gezeugt wird, Bei der Geburt übernimmt die Person den Körper, manchmal schon etwas vorher, und beim Tod verläßt das Wesen den Körper (siehe lateinische Texte: der XY bracht bei der Schlacht e n t s e e l t zusammen). Wir sehen, das Erben von Fähigkeiten findet nicht statt, lediglich die körperlichen Merkmale werden vererbt. Alles andere ist eine schon von der Schule her verbreitete materielle Weltanschauung.

Kommentar melden
  • Frank Oskar Bergmann
  • Kommentar 5
  • 17.11.2012 12:45

na, das ist doch toll, dann können ja sehr reiche Leute in Saudi Arabien lustig drauflos Morden. Wer nicht gefällt wird dann einfach um die Ecke gebracht. Ein bisschen Geld und glücklich ist die Welt. Das ist doch wunderbar, wenn ich einmal Reich bin gehe ich auch dort hin.

Kommentar melden
  • Sven Forbis
  • Kommentar 4
  • 16.11.2012 22:12
Antwort auf Kommentar 3

Nein! Sie haben kein leben geschaffen. Wir Menschen können uns nicht selbst erschaffen. Wie soll das auch gehen? Das Geheimnis des menschlichen Lebens liegt im Universum und nicht im Menschen. Wir können nur leben zeugen, aber nicht schaffen.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig