Aktion pro Zwitter
Japaner serviert Gästen seine Genitalien

Er ließ sich Hoden und Penis amputieren, verarbeitete sie in einem leckeren Mahl und servierte es 71 zahlenden Gästen: Ein Japaner steht vor Gericht, weil er seine Genitalien verfütterte. Dabei opferte er diese, um durch seine Aktion auf das Leiden von Zwittern aufmerksam zu machen.

FOTOS: Lebensmittelskandale Essen zum Ekeln
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser