Reise zu den Alten
Wie wir 100 Jahre alt werden

Was muss ich essen, um uralt zu werden? Marcus Lauk ist um die Welt gereist, um das passende Rezept zu finden. Zwischen Japan und Kalifornien besuchte er die ältesten Menschen der Welt und weiß jetzt: Alt werden ist eigentlich ganz einfach – wenn man sich darauf freuen kann.

FOTOS: Von wegen altes Eisen Coole Alte
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • wsd

    16.09.2012 14:57

    Angst hilft nicht weiter, hemmt, behindert. Niemand weiss, wann das Ende anklopft. Dennoch ist eine positive Lebenseinstellung vorteilhaft, da bekanntlich unsere Psyche einen erheblichen Teil dazu beiträgt. Vernünftige Nahrungsaufnahme gehört zum Wohlbefinden, steigert Geist/ Seele -abgesehen von überhöhten Kalorien Bomben- plus dazu gehörende Aktivitäten aktivieren nicht nur unseren Blutdruck. Unterschiedliche Gemütslagen klaffen gewiss auseinander, schaffen Körperempfindungen, die jeder –nach Wesensart- für sich bestimmen kann. Herzstück unseres Innenlebens sollte eine positive Ebene ergeben. Damit eventuell können wir es unsere Lebenslinie zu verlängern.

    Kommentar melden
  • Hackbarth

    16.09.2012 13:14

    Tja, in anderen Kulturkreisen wird das Altern gefördert. In Dl gelten die Alten, ja offenkundig als unnützer Ballast, der irgendwie durchgefüttert werden muss. Traurig aber wahr! Oder wie lässt sich sonst erklären, dass nicht nur die absoluten Löhne/Gehälter abgesenkt werden und selbst der Normalverdiener in die Altersarmut zu gehen hat? - Und das alles bei STEIGENDEN BIP und Profiten weniger...

    Kommentar melden
  • wurzelei

    16.09.2012 12:52

    Na, ob das wünschenswert ist, wenn ich(70) mir nur die Dementen anschaue ohne andere körperliche Gebresten. Wer so oll werden will, muß schon sehr mutig sein. Sozialverträgliches Frühableben kann eine Alternative sein besonders dann, wenn Banken und Politik uns völlig verarmen, was kommen wird bei der kriminellen Schuldenpolitik allerorten.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser