Düsseldorf Straße ungewöhnlich geteert

Skurrile Meldungen
So verrückt ist die Welt

In Düsseldorf wurde eine Straße neu geteert. Ein Auto stand noch da - und die Firma goss den neuen Straßenbelag um den Wagen herum. Die Besitzerin staunte nicht schlecht, als sie zu ihrem Auto kam - aber immerhin hat sie so wohl Geld gespart.

Judith H. staunte nicht schlecht, als sie in die Düsseldorfer Taubenstraße einbog. Bevor sie n den Urlaub fuhr, hatte sie ihr Auto in einer Nebenstraße geparkt. Als sie wieder zu ihrem kleinen Mazda kam, war die Straße neu geteert worden. Einzig ihr Auto stand noch da. Die Firma hatte den Straßenbelag komplett rings um das Auto vergossen.

Laut Express war die Firma umsichtig. Der Chef ließ das Auto nicht abschleppen, sondern teerte zunächst um das Auto herum. Dann rief er die Mazda-Fahrerin an, damit sie ihr Auto wegfahre, um den Rest der Straße zu teeren. Sehr nett eigentlich, hat die Firma der Dame doch die Abschleppkosten erspart.

zij/news.de

Leserkommentare (5) Jetzt Artikel kommentieren
  • Klaus S
  • Kommentar 5
  • 13.09.2012 18:53

Da ja solche Baumaßnahmen von den Verantwortlichen der Stadt abgenommen werden frage ich mich ob derjenige noch dort beschäftigt ist.

Kommentar melden
  • 123
  • Kommentar 4
  • 12.09.2012 16:08

Was für ein seriöser Bericht. Geteert wird bei uns in Deutschland schon seit Zig Jahren nicht mehr. Bitte Bitumen verwenden - Teer ist Krebs erregend ( ist mir doch egal was die Krebse erregt ;-) ) Muss Klaus S recht geben - seriöse Arbeit sieht anders aus - da wird es massigweise Nacharbeiten hageln.

Kommentar melden
  • Klaus S
  • Kommentar 3
  • 12.09.2012 15:30

Pfusch vom feinsten jeder Seriösen Firma können da nur die Tränen kommen.Wenn die Stadt glaubt so Geld zu Sparen zahlt sie über kurz oder lang Doppelt.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig