Präsidenten-Bräu Obama verrät sein Bier-Rezept

Dass in den USA inzwischen das weltbeste Bier gebraut wird, ist für Kenner kein Geheimnis mehr. Geheim war allerdings bisher das spezielle Rezept von Präsident Barack Obama. Nun hat der Präsident dem Drängen seiner Bürger nachgegeben - und die Mixtur verraten.

Brauen fürs Weiße Haus: Obama verrät sein Bier-Rezept
Video: Inside The White House

Es gehörte zu seinen bestgehüteten Regierungsgeheimnissen - jetzt gab US-Präsident Barack Obama es preis: Der Bierliebhaber verriet den Amerikanern sein eigenes Gerstenbräu-Rezept. «Inspiriert von Brauern im ganzen Land hat sich Präsident Obama vergangenes Jahr eine Brauanlage für die Küche gekauft», erklärte Präsidenten-Koch Sam Kass auf der Webseite des Weißen Hauses.

Obama, der in der Öffentlichkeit gerne mal ein Bier trinkt, hatte es aber bislang abgelehnt, die Zutaten seines selbstgebrauten «White House Honey Brown Ale» zu verraten. Am Samstag lüftete sein Sprecher Jay Carney per Twitter das Geheimnis und verlinkte die Kurzmitteilung mit einem Blog, dessen Überschrift «Ale to the Chief» lautete, und einem Video über den Brauprozess. Dabei wurde nicht der Hinweise versäumt, dass Obama die Zutaten aus eigener Tasche bezahlt habe.

In dem Video führen Sam Kass und sein Kollege vor, wie eine von Obamas Lieblingssorten, das Honigbier, entsteht. Das Weiße Haus reagierte damit auf eine Petition, die rund 12.000 US-Bürger ins Online-Portal We the People (Wir das Volk) gestellt hatten.

Video führt in Bierkeller des Weißen Hauses

«Brauen ist zu einer Beschäftigung geworden, der Amerikaner in ihren Häusern und Garagen im ganzen Land nachgehen», so Koch Kass. «Und der Präsident dachte, es sei sicherlich eine gute Idee, das amerikanische Volk in dieser alten Tradition zu begleiten und selber Bier zu brauen.» Dabei höre er auf den Rat zahlreicher lokaler Brauer und des Bienenzüchters des Weißen Hauses. «Der Honig gibt dem Bier ein reiches Aroma und rundet es ab», so Kass. Das Video führt Neugierige sogar bis in den Bierkeller des Weißen Hauses, wo das Obama-Gebräu lagert, bis es abgefüllt und mit Etiketten versehen wird.

Mit der Fortführung der von deutschen Einwanderern eingeführten Bierbrautradition liegt Obama im Trend großer Vorgänger: Der erste Präsident der USA, George Washington, hatte auf seinem Landsitz Mount Vernon in Virginia eine eigene Whiskey-Destillerie. Thomas Jefferson stellte auf seiner Plantage Monticello (Virginia) eigenen Wein her. Selbst gebrautes Bier im Weißen Haus, so der Koch, habe es bislang allerdings noch nicht gegeben.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • peter
  • Kommentar 1
  • 02.09.2012 13:11

Bitte Rezept

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig