Syrien-Krieg
Deutscher zittert im Knast von Aleppo

Im heiß umkämpften Aleppo sitzt auch ein Deutscher im Gefängnis. Er fürchte um sein Leben, sagt der 51-Jährige, und wirft dem Auswärtigen Amt Versagen vor. Offenbar wurde er wegen Kontakten zur Muslimbruderschaft verurteilt.

FOTOS: Haft im Ausland Was Gefangene weltweit erleiden
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Kohlrabbi

    09.08.2012 20:08

    Ein irakischer Kurde mit gefaelschtem syrischen Pass und nachgewiesenen Kontakten zur Mulsimbriderschaft, der im Zuge von Terrorakten gefangengenommen wurde ist eher Niemand für den sich die deutsche Botschaft einsetzen sollte.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser