Batman-Massaker
Wohnung des Attentäters war eine Todesfalle

Der Anschlag auf die Batman-Premiere war minutiös geplant. Seit Wochen erhielt der mutmaßliche Täter Teile seiner Ausrüstung und Munition per Post, seine Wohnung war eine ausgeklügelte Todesfalle. Die ganze Welt rätselt über sein Motiv und die seltsamen Brüche im Leben des James Holmes.

FOTOS: Kino-Massaker Die Opfer des Batman-Mörders
  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

7 Kommentare
  • Peunia non olet

    23.07.2012 13:55

    Ja, was agen wir denn dazu? Schlimmer als der Skalpjägersport einst ist das nun heute auch nicht.. Demokratie und Freiheit ohne Verantwortung kreieren solch neue Sportarten eben, das ist nicht weiter schlimm und eben der Preis dafür. Diese lichte Zukunft werden wir importieren, wir tun schon alles dafür.

    Kommentar melden
  • Der immer seinen Nickname vergißt

    23.07.2012 13:01

    Solange man in den USA sich uneingeschränkt Waffen, Munition, Sprengstoffe usw. besorgen kann, wird so ein Mist immer wieder passieren. Dabei können sich die Amis sogar auf ihre Verfassung und den Schutz ihres Eigentums berufen. Dieser Knoten ist nicht zu lösen und solange sich ein Drittel der Amis aufgrund der 9/11-Hysterie dem rechts reaktionären Rand der Republikaner zuordnet, geht da gar nichts. Natürlich zuzüglich der immensen wirtschaftlichen Interessen der Waffenindustrie.

    Kommentar melden
  • Der immer seinen Nickname vergißt

    23.07.2012 12:53

    Sorry, aber diese Theorie, die Pro Libertate da zusammenkocht, sind aus dem gleichen paranoiden Topf wie die Gedankengänge von Attentätern;der Holmes hat sich ja noch nicht öffentlich geäußert, wird aber genauso abstrus sein. Dieser Hang zur Verschwörungstheorie ist das Produkt von mangelnder Bildung, religiöser Übermotivation und mentaler Durchlässigkeit in einer unglaublichen Natur, geboren in in der Weite des Kontinents und wie alle "Kulturgüter" exportiert in den Rest der Welt. Auf der gleichen unseligen Mixtur beruht auch dieser Hang zur uneingeschränkten Bewaffung des zivilen Bürgers.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser