Dickes Deutschland Wenn Spritzen nicht durchs Fett kommen

Dickes Deutschland
Zahlen mit Gewicht
Altersgruppen (Foto) Zur Fotostrecke

Von Steffen Trumpf und Katrin Zeiß
Flugzeugbauer bieten XXL-Sitze, Schwerlastfahrzeuge rollen Übergewichtige ins Krankenhaus, OP-Tische halten 450 Kilo aus und ein Aufzug fasst nur noch sechs statt sieben Personen. Die Deutschen legen zu - in zehn Jahren um mehr als zwei Kilo Gewicht. Die Industrie muss sich anpassen.

Eine siebte Person drängelt sich in den Fahrstuhl hinein. «Das geht schon», mutmaßt einer im Aufzug. Stimmt aber eigentlich nicht. Laut Hinweisschild ist das Maximalgewicht von 450 Kilogramm nun überschritten. Vor einigen Jahrzehnten wäre das noch nicht der Fall gewesen. Da wogen sieben Personen, über den Daumen gepeilt, nicht mehr als 450 Kilo. Heute schon. Die Aufzugbauer müssen ihre Produkte überdenken, damit in Zukunft genauso viele Menschen oben ankommen wie heute, sagt Tüv-Süd-Sprecher Thomas Oberst. «Besonders auf große Bürohäuser wird sich das in Zukunft auswirken.»

Die deutsche Wohlstandsgesellschaft hat Folgen: Der durchschnittliche Erwachsene wird größer und schwerer. Allein zwischen 1999 und 2009 nahm er um etwa 2,1 Kilogramm zu. Laut der letzten Erhebung des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2009 wiegt ein Bundesbürger bei einer Größe von 1,72 Metern im Schnitt 75,6 Kilogramm. Viele Sicherheitsmaße verändern sich durch das zunehmende Gewicht. Institutionen und Unternehmen müssen reagieren.

Promis mit Übergewicht
Dick im Geschäft
Tine Wittler (Foto) Zur Fotostrecke

OP-Tische halten 450 Kilo aus

Für Krankenhäuser und Rettungsdienste in Deutschland sind fettleibige Menschen allerdings nicht nur medizinisch eine Herausforderung. Sie müssen sich auch mit ihrer Ausstattung auf XXL-Leibesumfang einstellen. «Operationstische und Krankenbetten müssen im Schwerlast-Format angeschafft werden, Spezialrollstühle sind nötig, auch extra-lange Spritzenkanülen, die durch eine dicke Fettschicht dringen», beschreibt Moritz Quiske von der Deutschen Krankenhausgesellschaft die Situation.«Ohne spezielle Schwerlastfahrzeuge kriegt man die Leute im Ernstfall erst gar nicht ins Krankenhaus transportiert», berichtet Burkhard Fritzsche, Geschäftsführer eines privaten Krankentransportunternehmens im Landkreis Greiz (Thüringen). Er transportiert XXL-Patienten neuerdings in einem Spezialfahrzeug mit auf mehr als 300 Kilogramm Gewicht ausgelegter Trage und Hebebühne.

«Ganz so extrem wie in den USA ist es noch nicht, aber die Nachfrage nach besonders stabilen OP-Tischen nimmt in Deutschland seit einigen Jahren zu», sagt Klaus Frank, Geschäftsführer des Medizintechnik-Herstellers Trumpf im thüringischen Saalfeld. «Die Krankenschwestern werden immer leichter und die Patienten immer schwerer.»

Das Unternehmen stellt Operationstische und MRT-Liegen für den Export und den deutschen Markt her. Die OP-Tische seien teilweise bis 450 Kilogramm, zumeist jedoch für 350 Kilogramm Körpergewicht ausgelegt, erzählt Frank. «Nicht unbedingt, weil es so viele derart schwere Menschen gibt. Aber in Ausschreibungen wird das heutzutage verlangt.»

Enorme Kosten für das Gesundheitssystem

Die Kliniken lassen sich die XXL-gerechte Ausrüstung einiges kosten. Von rund 600 Millionen Euro jährlichen Zusatzkosten spricht die Deutsche Krankenhausgesellschaft. Eingeschlossen seien dabei nicht nur Medizintechnik und Geräte, sondern auch für die oft höhere Medikamentendosierung bei Schwerlast-Patienten, sagt Moritz Quiske.

Im Urlaub abnehmen
Da purzeln die Pfunde
Abnehmurlaub (Foto) Zur Fotostrecke

«Ein Spezialrollstuhl, der 320 Kilo aushält, kostet fast das Zehnfache wie ein herkömmlicher Rollstuhl», schildert Stefan Dreising, Sprecher des Universitätsklinikums Jena. Kleine Krankenhäuser halten meist nur einzelne XXL-Spezialbetten vor und leasen bei Bedarf weitere. Problem laut Krankenhausgesellschaft: In den Fallpauschalen der Krankenkassen würden diese Zusatzkosten «nicht ausreichend» berücksichtigt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • anke
  • Kommentar 1
  • 12.08.2012 15:19

Wie könneganz einfach, schau dir das hier an www.deutschland-abnehmen.de damit hab ich‘s auch geschafft abzunehmen! PS: Lautsprecher anmachen!n wir mit Übergewicht umgehen? Diskutieren Sie mit!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig