Schock beim Arzt 13-Zentimeter-Wurm kriecht durchs Auge

Der Patient hatte gerötete und gereizte Augen - weil ein 13 Zentimeter langer Wurm durchs Okular kroch. Der Arzt im indischen Mumbai öffnete die Bindehaut, um den Parasiten zu entfernen. Ohne die Operation wäre der Wurm womöglich ins Hirn eingedrungen.

Skurrile Meldungen: So verrückt ist die Welt

Dieser Arztbesuch wegen geröteten und gereizten Augen endete nicht mit der Verschreibung einer Salbe. Stattdessen hatte ein 75-jähriger Inder einen langen, langen Wurm im Auge. Laut Medienberichten kam der Parasit über eine Schnittwunde am Fuß oder zu roh verzehrtes Essen in den Körper des Mannes und arbeitete sich über die Blutwege bis zum Auge vor.

In einer viertelstündigen Operation wurde dem Patienten die Bindehaut leicht geöffnet und der lebendige Wurm herausgezogen. Eine halbe Stunde später starb der Parasit. Wäre er nicht entdeckt worden, hätte sich der Wurm bis zum Gehirn vorarbeiten können, so die Mediziner.

 

jag/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Pran
  • Kommentar 1
  • 01.07.2012 13:01

so sieht der Wurm wirklich aus.... http://www.youtube.com/watch?v=bELeVsAPhEs&feature=plcp

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig