Marihuana angebaut
Sohn zeigt seine Kiffer-Eltern an

Keine Macht den Drogen, dachte sich wohl ein 15-Jähriger aus einer wohlhabenden Gegend in Pennsylvania. Weil sie Marihuana im Schlafzimmer anbauten, verpfiff er seine eigenen Eltern bei der Polizei.

FOTOS: Top 20 Die gefährlichsten Drogen der Welt

Mit fünf Kindern lebt die Familie in Doylestown, einer wohlhabenden Gegend im US-Bundesstaat Pennsylvania. Doch die Eltern Francis Medvedik (49) und Caren Shanfield (45) hatten in ihrem Schlafzimmer nicht nur ein großes Bett stehen, sondern auch 18 Marihuana-Pflanzen.

Wie der Berliner Kurier berichtet, hatte eines der Kinder wohl eine Abneigung gegen die Kifferei seiner Eltern. Der 15-jährige Sohn zeigte die Eltern an. Die eintreffenden Beamten führte er direkt ins Schlafzimmer. Nun müssen sich die Eltern ab 8. Juni wegen Vernachlässigung der Kinder und Drogenbesitzes vor Gericht verantworten.

jag/iwi/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser