Fastfood-Skandal Finger im Sandwich

Ein harmloses Sadwich wurde zur Ekel-Falle (Foto)
Ein leckeres Sandwich wurde zum Horror für einen 14-jährigen Teenager. Bild: dapd

Haare in den Spaghetti, Fingernägel in der Soße - eklig, aber harmlos. Zumindest im Vergleich zu dem, was ein 14-Jähriger in Michigan in seinem Fastfood-Sandwich von Arby's fand. Der Jugendliche biss auf einen menschlichen Finger.

Roastbeef sollte auf seinem Sandwich liegen, garniert mit ein paar Vitaminen in Form von Salat und Tomate. Doch dieses harte, knorpelige Etwas, auf das Ryan Hart plötzlich biss, war irgendwie nicht richtig durchgebraten.

Kein Wunder, denn der 14-jährige Jugendliche aus Jackson im US-Staat Michigan hatte plötzlich einen menschlichen Finger im Mund, als er in der Restaurantkette Arby's ein Sandwich verputzte, berichtet Welt Online. Immerhin war der Finger sehr frisch. Eine Angestellte hatte ihn sich gerade abgeschnitten.

Die Frau war nach dem Unfall an der Schneidemaschine allerdings so geschockt, dass sie ihren Arbeitsplatz kommentarlos verließ. Niemand bekam also mit, was da in eins der Sandwiches gerollt war.

Skurrile Meldungen
So verrückt ist die Welt
Insgesamt 33,1 Kilo Bienen sind um seinen Körper geflogen und krabbelten über seine Haut. (Foto) Zur Fotostrecke

iwi/phs/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig