Beate Zschäpe
NSU-Terroristin will zu ihrer Oma

Die mutmaßliche rechtsextreme Terroristin Beate Zschäpe will einem Medienbericht zufolge in ein Gefängnis in der Nähe ihrer Heimatstadt Jena verlegt werden. Fahnder haben derweil die letzten Minuten ihrer Komplizen Böhnhardt und Mundlos rekonstruiert.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • JÜRGEN PUPPE

    02.07.2012 22:02

    In erster Linie sollte es darum gehen,daß Gerechtigkeit geschaffen wird.In diesem Fall habe ich aber berechtigte Zweifel ob das Recht und die Wahrheit von staatlichier Seite überhaupt gewünscht und gewährleistet werden darf.Aus bekannten politischen Gründen wurde eine kriminelle Organisation geschaffen- die Ziele sind bekannt- bezahlt und geführt und dann dem Henker preigegeben.So verschafft sich dieses Brd-Gebilde seine Daseinsberechtigung.Die Erosion des Systems beginnt.Denn, wer in der Demokratie die Wahrheit sagt,wird von der Masse - und den Medien- oder den Geheimdiensten getötet.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser