Siegen Schießerei im Gotteshaus

Kirchen gelten als Orte des Friedens und der Besinnung. Anders ist das derzeit in Siegen. Dort hat ein Mann mehrere Schüsse abgeben. Die Polizei hat das Gelände weiträumig abgesperrt. Doch wer ist der Täter?

Schüsse in Siegener Kirche (Foto)
Schrecken in Siegen: Ein Mann hat sich in einer Kirche verschanzt und Schüsse abgegeben. Bild: dapd

In Siegen ist die Polizei derzeit im Großeinsatz. In der Nikolaikirche des nordrhein-westfälischen Ortes nahe Gummersbach hatte ein Mann bereits am Nachmittag zwei Schüsse abgegeben. Wie die Online-Ausgabe der Siegener Zeitung meldete, hielt der mutmaßliche Täter die Polizei bereits seit den Mittagsstunden in Atem und hatte drei Schüsse abgegeben.

Nach sechs Stunden wurde der Mann am Abend vom SEK überwältigt. Der Schütze wurde dabei verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Warum der Mann die Schüsse abgegeben hat, ist weiterhin ungeklärt.

Der mutmaßliche Täter hatte am Sonntagnachmittag nach einem Gottesdienst den Küster angesprochen und ihn mit einer Waffe bedroht. Der Küster floh, die Polizei umstellte das Gotteshaus und riegelte die Siegener Oberstadt weiträumig ab.

ham/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Kaleu
  • Kommentar 1
  • 06.05.2012 18:37

Da fragt man doch tatsächlich: Ist das deutsche Waffengesetz zu lasch? Ja;es sollte durch den strengeren und häufiger kontrollierten Führerscheinbesitz abgelöst werden, denn nachweislich benehmen sich alle Führerscheinbesitzer regelgerecht nach StVo und das gleich tun sie dann mit einer Waffe. Denn die Gefährlichkeit einer Waffe liegt nicht zwischen Kimme und Korn, sondern zwischen den Ohren des Besitzers. (Nicht des Eigentümers) Ist klar um welche Art des Waffenbesitzes es sich da gehandelt hat? Ich bin ja auch dafür das nun alle illegalen Waffen in ein zentrales Register eingetragen werden!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig