McDonalds Kuh am Drive-In-Schalter

Eine Kuh kam zu McDonalds (Foto)
Eine amerikanische Kuh wollte es wissen: Sie kam zum Drive-In-Schalter. Bild: dapd (Montage news.de)

Ist Darcy lebensmüde? Oder einfach verträumt? Bei einem Ausflug in die Freiheit machte die amerikanische Kuh sich schnurstracks auf den Weg zu McDonalds. Um Pommes und Erdbeershake zu bestellen, wie ihr Besitzer vermutet.

Kommt 'ne Kuh zu Mc Donalds... Nein, es ist kein Witz, ein Rindvieh im US-Staat Colorado tauchte tatsächlich im Drive-In-Schalter des kleinen Orts Brush auf. Womöglich roch es schon von Weitem seine Artgenossen. Wie sonst ist es zu erklären, dass das erste Ziel der Kuh in Freiheit ausgerechnet ein Fastfood-Restaurant war?

Sie konnte schließlich nicht ahnen, dass Kühe bei Menschen vor allem durch den Wolf gedreht, knusprig gebraten und zwischen pappige Brötchen gepresst beliebt sind. Doch Darcy hatte Glück, dass bei modernen Fastfood-Ketten das Fleisch nicht direkt verarbeitet wird. Stattdessen rief eine Mitarbeiterin bei ihrem Farmer an.

Der junge Mann mit feuerrotem Haar und Bart blieb cool: «Oh, ich denke, sie wollte nur ein paar Pommes und einen Erdbeershake», erzählte er den Journalisten.

Skurrile Meldungen
So verrückt ist die Welt

iwi/eia/news.de

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Antonietta
  • Kommentar 1
  • 25.05.2012 13:36

Vegetarier leben gesünder. Denn Fleischverzehr fördert das Risiko von Herzinfakten, Blinddarmentzündungen, Bluthochdruck, Osteoporose, Arthritis, Magengeschwüren, Nierensteinen, Diabetes und Krebs!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig