Hartz IV
Wie der Staat die Wohnung finanziert

Wer Arbeitslosengeld II bekommt, gilt als bedürftig. Deshalb gibt's vom Staat Geld für Lebensmittel, Strom und Kleidung. Zusätzlich bekommen Hartz-IV-Empfänger die Wohnung bezahlt. Welche Wohnungsgröße entscheidet und wie hoch die Miete sein darf, erklärt news.de.

Welche Wohnkosten bekommen Hartz-IV-Empfänger bezahlt? Bild: dpa

Wer Arbeitslosengeld II (ALG II) beantragt, erhält neben dem Regelsatz für den Lebensunterhalt auch Geld für die Wohnung. Um diesen Zuschuss zu bekommen, müssen Wohnung und Miete bestimmte Kriterien erfüllen. Das belastet Arbeitslose, denn die Angst, die Vorgaben nicht zu erfüllen und das  Zuhause zu verlieren, ist groß. Nicht selten ist von Zwangsumzügen und anderen «Ungerechtigkeiten» im Zusammenhang mit Hartz-IVDie Hartz-Gesetze sind das Ergebnis einer von der damaligen rot-grünen Bundesregierung unter Kanzler Gerhard Schröder eingesetzten Kommission zur Reform des Arbeitsmarkts. Hartz I (Zeitarbeit), Hartz II (Mini- und Midijobs), Hartz III (Umbau der Bundesagentur für Arbeit) und Hartz IV (Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II) traten zwischen 2003 und 2005 in Kraft. zu lesen. Neuestes Beispiel: In Berlin leben 100.000 Hartz-IV-Empfänger in zu teuren Wohnungen. Die Stadt zahlt aktuell 1,4 Milliarden Euro für Wohnungs- und Heizhilfe an bedürftige Personen. Nun verschickt das Jobcenter Mahnungen, um den Haushalt zu entlasten.

FOTOS: Hartz IV Was den Empfängern zusteht

Welche Regeln gelten, lesen Sie hier:

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

88 Kommentare
  • Beata

    16.04.2016 11:20

    Hallo Alli Du scheinst irgendwie Problem zu haben oder warst du noch nie arbeitslos. Ich gehe Vollzeit arbeiten , mein Mann auch und wir müssen trotzdem noch harz 4 beziehen weil unsere Verdienst reicht nicht um unsere Lebensunterhalt zu bestreiten und das ist sehr traurig , für mich eine Rechtsstaat ist was andres , das man von dem Verdienst leben kann , manchmal überlege ich ob das hatte überhaupt sinn gehabt wieder arbeiten zu gehen , deswegen kann ich Claudia gut verstehen

    Kommentar melden
  • Claudia barthelt

    07.04.2016 05:01

    Ich habe derzeit keine Möglichkeit eine zufinden, mit dem Hund iss es sowieso schwer und wenn ich diese Wohnung behalten möchte, muss ich von meinem Geld was ich bekomme selber den Rest Betrag bezahlen und das sind 112 eruo von 404 und davon gehen noch ab storm, Fernseher, Handy und Auto, Versicherung ab und habe ja nicht gesagt das mein Vater sterben soll und das wird mir zu Verhältnis, ich werde jetzt bestraft für den Tod meines Vaters und dass finde ich sehr ungerecht , dass ist unmenschlich und Schande

    Kommentar melden
  • Ali

    27.06.2015 15:09

    Lernt Deutsch und geht mal Arbeiten Ihr Harzis. Geld kassieren und sich noch beschweren, das geht nur in Deutschland !

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser