Nach Faschingsumzug Mann sorgt als Kuh für Autobahn-Alarm

Betrunken und bekleidet mit einem Kuh-Kostüm ist ein 26-Jähriger auf der A8 aufgegriffen worden. Zuvor hatten mehrere Anrufer die Polizei alarmiert, weil sie eine echte Kuh auf der Autobahn gesehen haben wollten. Der Karnevalist hatte sich auf dem Heimweg verirrt.

Kuh-Kostüm im Karneval (Foto)
Kuh-Kostüme sind immer wieder auf Faschingsumzügen zu finden - hier beim rosenmontag 2004 in Mainz. Bild: dapd

Der 26-Jährige war am Sonntag auf der A8 bei Augsburg aufgefunden worden. Mehrere Anrufer hatten zuvor die Polizei im schwäbischen Zusmarshausen über die vermeintlich echte Kuh alarmiert, teilten die Beamten am Montag mit.

Der Karnevalist hatte den Angaben zufolge an einem Faschingsumzug teilgenommen und zu tief ins Glas geschaut. Mit 2,6 Promille Alkohol im Blut habe sich der junge Mann auf dem Heimweg auf die Autobahn verirrt. Der 26-Jährige sei unverletzt bei seiner Mutter abgegeben worden.

Skurrile Meldungen: So verrückt ist die Welt

jag/eia/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Pit
  • Kommentar 1
  • 21.02.2012 12:23

Ich glaube die Autofahrer die eine Kuh auf der Autobahn gesehen haben wollen sollten auch dringendst einer Blutprobe unterzogen werden! Grüße

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig