Lebensmittel per Klick So tricksen die Online-Supermärkte

Von news.de-Volontärin Annika Einsle
Käse, Kaffee, Obst und andere Lebensmittel im Internet einzukaufen, wird immer beliebter. Doch die Online-Supermärkte schummeln häufig und täuschen damit bewusst ihre Kunden. News.de sagt, wo Sie genau aufpassen sollten.

Rund sechs Millionen Deutsche haben laut einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom schon einmal Lebensmittel über das Internet gekauft. Das entspricht zwölf Prozent aller Internetnutzer. Vor allem junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren interessieren sich für das neue Shopping-Modell.

Höchste Zeit für die großen Supermarktketten, ins Geschäft mit dem Klick einzusteigen. Doch Verbraucherschützer warnen: Vom Einkauf vor Ort unterscheidet sich der im Onlineshop erheblich. «Bisher muss im Online-Supermarkt, abgesehen von den Zusatzstoffen eines Produkts, nichts angegeben sein», sagt Angela Clausen von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Gespräch mit news.de. Erst Ende des Jahres soll eine neue Lebensmittelverordnung in Kraft treten, die auch Onlineshops genaue Angaben zu den Produkten vorschreibt. Das Problem: «Es gibt sehr lange Übergangsfristen.» Bis 2013 hätten die Online-Märkte noch freie Hand und könnten schummeln, ohne vom Gesetzgeber belangt zu werden. News.de hat Supermärkte unter die Lupe genommen.

Lebensmittel
So lagern Sie richtig

Leserkommentare (3) Jetzt Artikel kommentieren
  • Chris
  • Kommentar 3
  • 16.07.2012 15:59
Antwort auf Kommentar 1

Bei Lebensmittel.de kann man aber kein Leergut zurückgeben!

Kommentar melden
  • Thomas
  • Kommentar 2
  • 04.11.2011 08:19

Ich nutze seit fast 4 Jahre den Lieferservice von Kaisers in Berlin. Ich bin absolut zufrieden. Es wird pünktlich geliefert. Die Ware ist immer frisch. Ich habe sogar den Eindruck, dass die Joghurts und Milch länger haltbar ist als in den Geschäften. Liegt vielleicht auch an den genauen Überblick eines Lieferservices welche Ware "demnächst" raus geht. So können die wohl besser ihren Nachschub abschätzen. Aufgefallen ist mir, dass ich Online mehr Produkte bestellen kann als über den Katalog, den Kaisers auch ausgibt. Ich kann nur vorschlagen, einfach mal ausprobieren.

Kommentar melden
  • Hummel990
  • Kommentar 1
  • 03.11.2011 13:13

Unsinn... Wenn ich Online bestell,will ich die Lebensmittel auch nach Hause geliefert bekommen und mich nicht extra in den Bus setzen,abholen und schwer schleppen.Bei Lebensmittel.de klappt das hervorragend und ab 40,00Euro sogar versandkostenfrei.Das ist für mich echter Onlineservice . Ich freu mich schon, bei -20°C brauch ich nicht vor die Tür.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig