Rekordversuche Ungleiches Paar im Gipfelsturm

Zwei Extreme mit demselben Ziel: Der 13-jährige Jordan Romera will als jüngster Mensch den Mount Everest  besteigen, die 70-jährige Eiko Funahashi als ältester. Warum klettern die beiden eigentlich nicht gemeinsam hoch?

Jordan Romero (Foto)
Der 13-jährige Jordan Romero strotzt vor Ehrgeiz. Er will der jüngste Besteiger des Mount Everest werden. Bild: dpa

Eiko Funahashi, eine 70 Jahre alte Japanerin, will die älteste Bezwingerin des Mount Everest werden. Zusammen mit drei Landsleuten werde Eiko Funahashi im Mai die Besteigung des 8848 Meter hohen Berges angehen, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldete.

Bereits 2006 hatte sie einen Versuch auf dem höchsten Berg der Welt unternommen, schaffte es jedoch nicht bis zum Gipfel. Sollte es ihr diesmal gelingen, würde sie den Rekord ihrer Landsmännin Tame Watanabe brechen. Diese hatte den Everest 2002 im Alter von 63 Jahren und damit als älteste Frau der Welt bezwungen.

Auch einen 13-Jährigen zieht es in luftige Höhe. Derzeit ist Jordan Romero unterwegs zum Gipfel des Mount Everest. Als jüngster Kletterer will er bald dort oben stehen. Dumm nur, dass er schon aufgebrochen ist. Er könnte sein Zelt ja erstmal am Fuße des Berges aufschlagen und bis Mai auf Eiko Funahashi warten - dann könnten sie zusammen hinaufklettern und der Jungspund die alte Dame beim Gipfelsturm stützen.

tfa/iwi/ivb/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig