Forscher Frisch verliebt nach 20 Ehejahren

Verliebtheit auch noch nach 20 Ehejahren möglich (Foto)
Wie am ersten Tag: Auch nach vielen Jahren Ehe kann die Verliebtheit ähnlich hoch sein wie bei Jungverliebten. Bild: dpa

Auch nach viele Jahren Ehe ist romantische Liebe möglich. Amerikanische Forscher haben herausgefunden warum: Bei langverheirateten, glücklichen Paaren werden ähnliche Regionen im Gehirn aktiviert wie bei Jungverliebten.

Die Wissenschaftler der State University of New York und des Albert Einstein College of Medicine untersuchten zehn Paare, die im Schnitt 21 Jahre lang verheiratet und - eigenen Aussagen zufolge - immer noch ineinander verliebt waren. Diese Paare unterzogen sich einer Untersuchung im funktionellen MagnetresonanztomografenDie Magnetresonanztomographie ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird. . Die Bilder zeigen, was im Gehirn bei bestimmten Gedanken und Gefühlen passiert.

In einer früheren Studie hatten die Wissenschaftler herausgefunden, dass eine bestimmte Hirnregion, das ventrale Tegmentum, «aufleuchtet», wenn frisch verliebte Menschen das Bild des Partners zu sehen bekommen. Den Forschern zufolge ist diese Hirnregion eng mit dem intensiven Gefühl frisch entbrannter Verliebtheit verbunden. In der Untersuchung mit den langverheirateten Paaren zeigte sich eine ähnlich starke Aktivierung im ventralen Tegmentum wie bei den Jungverliebten, berichtet die Zeitschrift Psychologie heute.

Allerdings gab es auch Unterschiede. Nur die Langzeitverliebten nutzten auch verstärkt Hirnregionen, die mit Schmerzbekämpfung und einem Gefühl von innerer Ruhe zu tun haben. Die Wissenschaftler werteten das als Beleg dafür, dass eine stabile Paarbindung große Vorteile für das Wohlbefinden hat.

car/fme

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig