Von news.de-Redakteur Michael Kraft - 23.02.2009, 13.41 Uhr

7 Wochen ohne Alkohol: Leber und lieber lassen

7 Wochen, 49 Tage, 4.233.600 Sekunden. Eine lange Zeit. Aber gerade deshalb: eine Herausforderung. So lange ohne Alkohol aushalten? Eine meiner leichtesten Übungen. Oder doch nicht?

Der letzte Wodka für sieben Wochen. Bild: news.de

Am Wochenende habe ich es erzählt: Ich werde sieben Wochen ohne Alkohol auskommen. Und darüber schreiben. «Du bist verrückt!», war die Reaktion. Und: «Das schaffst Du nie!» Mir wurde sogar eine Wette angeboten.

Das sollte mir zu denken geben. Vielleicht war es nicht ganz geschickt, meinen Plan um 5:42 Uhr an der Theke zu offenbaren, mit einem Glas Wodka in der Hand. Vielleicht gehört Alkohol aber auch mehr zu meinem Leben, als ich mir eingestehen will.

Trotzdem bin ich sicher: Ich schaffe das. Ich habe das schon öfter geschafft. Den weitaus größten Teil meines Lebens bin ich ohne Alkohol ausgekommen. Und auch danach habe ich immer wieder mal längere Pausen gemacht. Soll ja gesund sein.

Im Gespräch an der Theke fiel aber noch ein anderer Satz: «Wieso machst Du das?» Eine gute Frage. Ich befürchte, ich werde sie mir während des Selbstversuchs auch ein paar Mal stellen. Die Antwort lautet wohl: Ich mache es, um mir zu beweisen, dass ich es kann.

Natürlich will ich das Experiment nicht unvorbereitet angehen. Deshalb habe ich potenzielle Gefahrenquellen recherchiert. Und jetzt ist mir klar: Das werden sieben ganz harte Wochen. Was ich in dieser Zeit meiden sollte: Freunde, Feiern, Festivals. Fast alles, was Spaß macht. Und Kummer jeder Art. Was bleibt da eigentlich noch übrig?

Ich merke: Wenn ich durchhalten will, muss ich positiv denken. Es kann losgehen. Noch zwei Tage. Ein kleines bisschen freue ich mich schon darauf.

mas

Empfehlungen für den news.de-Leser