Waldbrände in Kalifornien Menschen fliehen vor den Flammen

Tausende fliehen vor Waldbränden in Kalifornien (Foto)
Ein Helikopter der Feuerwehr L.A. im Einsatz. Bild: dpa

Bei den schweren Waldbränden sind heute mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Kalifornier versuchen den Flammen zu entkommen. Das Feuer hat bereits 10.000 Hektar Waldfläche zerstört.

Nach offiziellen Angaben war eines der Todesopfer ein Obdachloser, der in der Gemeinde Lake View Terrace zusammen mit seinem Hund in den Flammen umkam. Auf der Flucht vor dem Feuer starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall, wie die Los Angeles Times auf ihrer Internetseite berichtete.

Zwei gewaltige Waldbrände zogen ihre Spuren der Verwüstung durch das San Fernando Tal. Über tausend Menschen vor allem in Lopez and Kagel Canyons sowie im Osten des San Fernando Tals seien in Sicherheit gebracht worden, berichtete die Los Angeles Times. Über 1000 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die von starken Winden immer wieder angefachten Flammen hätten bereits einige Häuser und 37 Wohnwagen zerstört, hieß es. Während vorgestern die Feuerwehr noch davon sprach, 20 Prozent des in Flammen stehenden Gebiets unter Kontrolle zu haben, wurde diese Zahl gestern auf fünf Prozent reduziert.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig