Trauer um Paul Newman
Ein echter Freund, ein cooler Typ

Die Nachricht vom Tod des Schauspielers Paul Newman (83) hat in Hollywood Bestürzung und Trauer ausgelöst. Prominente Kollegen und Freunde würdigten am Samstag die beruflichen und humanitären Verdienste des Stars.

Eine der letzten Legenden Hollywoods: Paul Newman. Bild: ap

Schauspielerin Meryl Streep sagte, Newman werde ihr fehlen - es gebe keinen anderen wie ihn. Er habe ein Leben gehabt, auf das er stolz sein könne. Sein ganzes Leben lang habe er Millionen für wohltätige Zwecke ausgegeben. Für Oscar-Preisträgerin Julia Roberts war Paul Newman nicht nur ein Kollege, sondern auch ein persönliches Vorbild. «Er war mein Held», sagte sie. Roberts hatte mit Newman in einem seiner Sozialprojekte zusammengearbeitet. Weitere Reaktionen:

«Es gibt Momente, in denen Gefühle nicht mehr in Worte zu fassen sind. Ich habe einen echten Freund verloren. Er hat mein Leben - und dieses Land - durch sein Dasein besser gemacht.» - Robert Redford, Co-Star von Newman in «Butch Cassidy und Sundance Kid» (1969) und «Der Clou» (1973).

FOTOS: Paul Newman ist tot Das Leben der Hollywood-Legende

«Er hat die Messlatte für den Rest von uns zu hoch gehängt. Nicht nur für Schauspieler, sondern für uns alle. Wir werden ihn sehr vermissen.» - US-Schauspieler George Clooney (47).

«Paul Newman war der ultimative coole Typ. Männer wollten wir er sein, und Frauen beteten ihn an. Er war eine amerikanische Ikone, ein brillanter Schauspieler, ein Renaissance-Mann und ein großzügiger, aber bescheidener Philanthrop. Er unterhielt Millionen Menschen in einigen der besten Hollywoodrollen aller Zeiten, und er half vielen mehr, besonders schwerkranken Kindern, durch seine wohltätigen Dienste.» - Arnold Schwarzenegger (61), Ex-Schauspieler und Gouverneur von Kalifornien.

«Paul Newman war ein großartiger bescheidener Riese. Er sagte, er habe einfach Glück gehabt, aber der Rest von uns wusste, es war sein Talent, sein Witz und sein großzügiges Herz, die ihn zum Star machten.» - Oscar-Preisträger Kevin Spacey (49).

«Er war einer der größten Schauspieler aller Zeiten und ein wunderbarer Mann. Ich glaube, eine Ära ist zu Ende gegangen.» - Bond-Darsteller Daniel Craig (40), der an der Seite Newmans in «Road to Perdition» spielte.

«Ich hatte das Glück ihn persönlich zu kennen. Er hat die Welt zu einem besseren Platz gemacht. Mitunter schafft Gott perfekte Menschen und Pau Newman war einer davon». - US-Schauspielerin Sally Fields (61), die mit Newman «Die Sensationsreporterin» drehte.

«Ja, seine Augen waren wirklich so blau und schön ... Sein Nachlass als ein Wohltäter für Kinder in aller Welt ist einzigartig. Ich denke mit tiefstem Mitgefühl an Joanne (Woodward) und seine Familie».- US-Schauspielerin Eva Marie Saint (84), Newmans Co-Star in «Exodus» (1960).

«Paul war eine amerikanische Ikone, ein Philanthrop und Fürsprecher für Kinder. Wir werden unseren guten Freund vermissen, dessen treue Unterstützung uns immer so viel bedeutet hat.» - US-Senatorin Hillary Rodham Clinton und Ex-Präsident Bill Clinton.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser