Virus breitet sich aus Erste Schweinegrippe-Kranke in Berlin

Die Schweinegrippe hat die deutsche Hauptstadt erreicht - in Berlin hat sich eine 23-Jährige mit dem Virus infiziert. Sie hatte sich zuvor in Düsseldorf aufgehalten. Dort gibt es inzwischen rund 80 Erkrankte.

Proben mit Verdacht auf Schweinegrippe: An der Uni Düsseldorf befüllt ein Virologie ein Reagenzglas. (Foto)
Proben mit Verdacht auf Schweinegrippe: An der Uni Düsseldorf befüllt ein Virologie ein Reagenzglas. Bild: dpa

Das Robert Koch-Institut (RKI) habe die Erkrankung der jungen Frau aus dem Berliner Bezirk Treptow-Köpenick bestätigt, teilte die Gesundheitsverwaltung des Senats mit. In Düsseldorf stieg die Zahl registrierter Fälle laut RKI auf etwa 80, nachdem der Erreger bei weiteren Kindern nachgewiesen wurde. In Brandenburg wurde die Erkrankung bei einem 33-Jährigen bestätigt, der von einer USA-Reise zurückgekehrt war. Auch in Niedersachsen wurde ein weiterer Fall registriert: Die Zehnjährige aus Hannover hatte sich bei ihrer Mutter angesteckt. Deutschlandweit verzeichnet das RKI nun rund 170 bestätigte Erkrankungen.

Die 23-Jährige in Berlin war am Dienstag von einem eintägigen Aufenthalt in Düsseldorf zurückgekehrt. Sie weise keine schweren Symptome auf, hieß es. Deshalb befinde sie sich auch nicht in der Klinik, sondern sei zusammen mit ihrem Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung unter Quarantäne. Die Infektionsschutzbeauftragte Berlins, Marlen Suckau, riet der Bevölkerung zur Anschaffung eines Mundschutzes: «Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, sich einen zu kaufen.» Sie wies darauf hin, dass die Stadt auf eine mögliche Ausbreitung der Grippe gut vorbereitet sei.

In Düsseldorf sind rund 60 der Erkrankten Kinder. Alle neu Infizierten seien Klassenkameraden oder Geschwister bisheriger Patienten, sagte ein Sprecher der Stadt am Samstag. Einen weiteren Infektionsweg gebe es nicht. Die japanische Gemeinde der Stadt zeigte sich am Samstag trotz der sich ausbreitenden Grippe in Feierlaune. Mehr als 850 Musiker, Tänzer und Sportler gaben beim Japan-Tag einen Einblick in die Kultur des Landes. Vereinzelt trugen Besucher allerdings einen Mundschutz.

Weiterführende Links:

Höchste Alarmstufe: WHO erklärt Schweinegrippe zur Pandemie
Neue Fälle in Deutschland: Die Schweinegrippe verbreitet sich weiter

jan/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Kommentar 1
  • 14.06.2009 23:51

Hoffentlich war die betroffene "Berlinerin" nicht unsere Frau Bundeskanzlerin Merkel......

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig