Aktuelle News zu Judith Hesse

Niemann-Stirnemann übernimmt Erfurter Trainingsgruppe (Foto) 19.03.2014

Erfurt - Rekordweltmeisterin Gunda Niemann-Stirnemann übernimmt ab sofort die Erfurter Eisschnelllauf-Trainingsgruppe um die Olympia-Starter Stephanie und Patrick Beckert sowie Judith Hesse.

Pechstein Achte über 3000 Meter - Van der Weijden vorn (Foto) 15.03.2014

Heerenveen - Claudia Pechstein ist beim Weltcup-Finale der Eisschnellläufer nicht über den achten Platz auf den 3000 Metern hinausgekommen. Die 42-jährige Berlinerin lief in Heerenveen 4:08,43 Minuten.

Pechstein nach Infekt nur Siebte in Inzell (Foto) 08.03.2014

Inzell - Claudia Pechstein sprintete wortlos in die Katakomben. Die fünfmalige Olympiasiegerin wollte nach ihrem siebten Platz über 3000 Meter keine Statements abgeben.

Wolf Dritte beim Eisschnelllauf-Weltcup in Inzell (Foto) 08.03.2014

Inzell - Jenny Wolf hat zum Ausklang ihrer Karriere noch einmal einen Podestplatz beim Eisschnelllauf-Weltcup in Inzell erkämpft. In 37,89 Sekunden kam die 35-jährige Berlinerin über 500 Meter auf Platz drei, nachdem sie tags zuvor Platz 5 belegt hatte.

Hesse mit Wut im Bauch Zweite über 500 Meter (Foto) 07.03.2014

Inzell - Mit Wut im Bauch hat Judith Hesse zum Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Inzell für eine große Überraschung gesorgt.

Hong verblüfft Eislauf-Welt: Erstes Gold für China (Foto) 13.02.2014

Sotschi - Zhang Hong hat in Sotschi das erste Eisschnelllauf-Gold der Olympia-Geschichte für China geholt und in 1:14,02 Minuten über 1000 Meter für die bisher größte Überraschung in der Adler-Arena gesorgt.

Patrick Beckert lehnt Schlichter-Rolle ab (Foto) 12.02.2014

Sotschi - Die meisten deutschen Eisschnellläufer schütteln über den neuerlichen «Zickenzoff» nur den Kopf.

Lee Eisschnelllauf-Olympiasiegerin über 500 Meter (Foto) 11.02.2014

Sotschi - Die Südkoreanerin Lee Sang Hwa hat sich bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi Eisschnelllauf-Gold über 500 Meter gesichert.

Wolf bei Halbzeit auf Platz acht - Hesse raus (Foto) 11.02.2014

Sotschi - Eisschnellläuferin Jenny Wolf muss schon nach dem ersten Lauf der Olympia-Entscheidung über 500 Meter fast alle Medaillen-Hoffnungen begraben. Nach einem Ausrutscher am Start reichte es für die Berlinerin im ersten Lauf in 37,93 Sekunden nur zu Platz acht.