Felix Sturm

Felix Sturm

Der am 31. Januar 1979 in Leverkusen geborene Boxweltmeister Felix Sturm tritt im Mittelgewicht an und ist einer der erfolgreichsten deutschen Profiboxer. Durch einen Sieg im Duell mit dem damaligen WBO-Weltmeister Héctor Velazco gewann er 2003 erstmals einen der begehrtesten Titel im Boxsport. Nachdem Felix Sturm seine WM-Gürtel jeweils wieder verloren hatte, triumphierte er gegen Maselino Masoe und Javier Castillejo in Kämpfen um den Weltmeistertitel nach Version der WBA. 2012 unterlag er in einem Titelvereinigungskampf seinem Gegner Daniel Geale. Nach einem K.o.-Sieg gegen Darren Barker wurde Felix Sturm 2013 IBF-Weltmeister. Im folgenden Jahr verlor er diesen Titel an Sam Soliman.

Aktuelle News zu Felix Sturm

Verbandschef: "Es werden schon triftige Gründe vorliegen" (Foto) 07.04.2019

Felix Sturm ist während der Kölner Fitness-Messe "Fibo" von der Kölner Polizei festgenommen worden. Der ehemalige Profiboxer steht nicht zum ersten Mal im Fokus polizeilicher Ermittlungen. Der Verbandschef meldet sich zu Wort.

So lebt der ehemalige Box-Weltmeister mit Frau und Kindern (Foto) 19.01.2018

Mehr als 20 Jahre war Felix Sturm als Profi-Boxer erfolgreich. Mit vier Weltmeistertiteln brach er sogar einen Rekord. Zuletzt ist es ruhig geworden um den Ausnahmeboxer. Wer ihm die Kraft für diese Erfolge gibt, wie und wo er privat lebt, erfahren Sie hier.

Klitschmann statt Klitschko! Boxstall wollte sie Walter und Willi nennen (Foto) 28.09.2014

Kennen Sie Muamer Hukic oder Adnan Catic? Unter diesen Namen kamen die Boxstars Marco Huck und Felix Sturm zur Welt. Um in Deutschland populär zu werden, legten sie sich deutsche Künstlernamen zu. Auch die Klitschko-Brüder sollten deutsche Namen bekommen.