Claus Weselsky

Claus Weselsky

Er ist das Schreckgespenst des Bahnvorstands und der Bahnkunden - Claus Weselsky, der Bundesvorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL. Der 1959 in Dresden geborene und in Kreischa aufgewachsene Weselsky erlernte in der DDR den Beruf des Schienenfahrzeugschlossers, dem eine Ausbildung zum und Beschäftigung als Lokführer bei der deutschen Reichsbahn folgte. Nach der Wende trat Weselsky in die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) ein und ist seit 1992 hauptamtlicher Gewerkschaftsfunktionär. Ab 2006 wurde er als stellvertretender Bundesvorsitzender der GDL durch die Tarifkonflikte 2007/2008 bundesweit bekannt. Seit 2008 ist er Vorsitzender. Weselsky ist mit seiner harten Haltung in Tariffragen bis heute populär und gefürchtet.

Aktuelle News zu Claus Weselsky

Hängepartie geht weiter! GDL erwägt Schlichtung (Foto) 14.12.2018

Es geht um Prozente, Laufzeiten und Einmalzahlungen - wie viel Geld die Eisenbahner künftig bekommen, darum wird noch immer gerungen. Für Fahrgäste gilt: So lange geredet wird, gibt es keine Streiks.

DB und GDL beginnen neue Tarifverhandlungen (Foto) 09.10.2016

Viele Reisende haben die letzten Lokführerstreiks noch in schlechter Erinnerung. Nun beginnen neue Tarifverhandlung bei der Bahn. Doch der Weg zum Streik ist dieses Mal etwas länger.

Rekordstreik der GDL-Lokführer: Das müssen Sie jetzt wissen (Foto) 05.11.2014

Der Lokführer-Streik legt auch an Tag zwei den Personenverkehr der Bahn in Deutschland zu großen Teilen lahm. Auch der Gang des Konzerns vor das Gericht brachte zunächst keinen Erfolg. Alle Infos zu Erstattung, Ersatzfahrplan und DB-Alternativen finden Sie hier.

GDL streikt wieder: Alternativen zur Deutschen Bahn (Foto) 04.11.2014

Wenn die Deutsche Bahn mal wieder streikt, ist guter Rat teuer. Wir verraten, welche Alternativen Ihnen während des Bahnstreiks 2014 zur Verfügung stehen und geben Infos zu Mitfahrgelegenheit, Carsharing, Fernbus, Flugzeug, Mietwagen und Co. Von günstig bis luxuriös - so können Sie in Deutschland reisen.