Aktuelle News zu Atomkraft

Schock! Hier kracht Superman in ein Atomkraftwerk! (Foto) 03.07.2018

In der Nähe von Lyon kam es heute zu einem besonders spektakulärem Vorfall: Der Superheld Superman krachte gegen ein Atomkraftwerk! Das sind die Hintergründe...

Atommüll auf dem Neckar unterwegs - So gefährlich ist der Transport! (Foto) 11.10.2017

Vom stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim wird derzeit Atommüll ins AKW Neckarwestheim transportiert. Der Castor-Transport verläuft über den Neckar. Atomgegner sehen den Transport auf einem Fluss kritisch.

Raketen-Experte: Das passiert, wenn Kim Jong Un wirklich ausrastet (Foto) 12.08.2017

Blufft Nordkorea im Atom- und Raketenstreit nur? Der deutsche Raketen-Experte Schmucker von der TU München erklärt, womit zu rechnen ist, wenn Kim Jong Un seine Drohungen tatsächlich in die Realtität umsetzt.

So befeuert Donald Trump den Weltuntergang (Foto) 11.08.2017

Donald Trump droht mit "Feuer und Wut", verweist auf die Stärke der US-Atomwaffen. Doch Pjöngjang reagiert unbeeindruckt und legt nach. Derweil tickt die Doomsday Clock, die Atomkriegsuhr, unaufhaltsam weiter.

Atomgefahr für Deutschland! Wie sicher ist Reaktor Tihange 2 wirklich? (Foto) 11.06.2017

Seit Jahren laufen Atomkraftgegner Sturm gegen die belgischen Meiler in Tihange bei Huy. Nun werden bei einer neuen Untersuchung wieder Risse entdeckt. Auch deutsche Politiker äußern Kritik.

Behörden melden Explosion in französischem Atomkraftwerk (Foto) 09.02.2017

Im Atomkraftwerk im französischen Flamanville ist es Medienberichten zufolge zu einer Explosion gekommen. Die Bevölkerung sei jedoch nicht in Gefahr, wie eine Sprecherin mitteilte.

Deutschland zahlt 200 Millionen für neue Tschernobyl-Schutzhülle (Foto) 29.11.2016

Mehr als 30 Jahre nach der Atomkatastrophe Deutschland zahlt 200 Millionen für neue Tschernobyl-Schutzhülle

Mehr als drei Jahrzehnte ist die verheerende Atomkatastrophe von Tschernobyl her. Jetzt bekommt der Unglücksreaktor in der Ukraine eine neue Schutzhülle. Experten erhoffen sich davon einen besseren Schutz gegen austretende Strahlung. Auch Deutschland hat sich mit 200 Millionen Euro an der Finanzierung des Strahlenschutzes beteiligt.

Angst vor dem SuperGAU? NRW lagert massenhaft Jodtabletten! (Foto) 06.08.2016

Droht Deutschland Gefahr durch marode belgische Atomkraftwerke? Nordrhein-Westfalen rüstet sich momentan vermehrt mit Jodtabletten aus, die im Ernstfall gegen die tödlichen Strahlen helfen. Das steckt dahinter.

Hier könnte eine deutsche Atom-Katastrophe drohen (Foto) 18.05.2016

Jod-Tablettenausgabe in Mönchengladbach Hier könnte eine deutsche Atom-Katastrophe drohen

Die Stadt Mönchengladbach will für den Fall eines Reaktorunglücks präventiv Jodtabletten an die Bevölkerung verteilen. Doch wie hoch ist die Gefahr eines atomaren Unfalls wirklich? Und vor allem: Wie viele AKWs sind in Deutschland noch immer am Netz? Und wo?

Atomkonzerne sollen 23,34 Milliarden an Fonds überweisen (Foto) 27.04.2016

Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima rückt in Deutschland ein Milliarden-Entsorgungspakt zwischen Staat und Stromkonzernen näher. Die Regierungskommission einigt sich in letzter Minute darauf, wieviel die Konzerne an einen staatlichen Fonds zahlen sollen.

30 Jahre nach dem Super-GAU! So groß ist die Atom-Gefahr in Deutschland (Foto) 26.04.2016

Die Katastrophe ereignete sich vor drei Jahrzehnten - und wirkt doch bis heute nach. Der Super-GAU von Tschernobyl veränderte die Welt. Einige der ältesten und baufälligsten Reaktoren befinden sich in Deutschland. Wie hoch ist die atomare Gefahr tatsächlich?

Deutschland verlangt das Aus unsicherer AKWs in Belgien (Foto) 20.04.2016

Wie sicher sind belgische Atommeiler in der Nähe der deutschen Grenze? Im Falle von Tihange 2 und Doel 3 weiß es die Bundesregierung selbst nicht so genau - und will deshalb, dass sie vorübergehend vom Netz genommen werden. Diplomatisch ist diese Forderung äußerst heikel.

Japan gedenkt 19.000 Todesopfern der Tsunami-Katastrophe (Foto) 11.03.2016

Japan hat den Opfern der Tsunami-Katastrophe vor fünf Jahren gedacht. Durch eine Flutwelle im Nordosten des Landes und einem Reaktorunfall im Atomkraftwerk von Fukushima am 11. März 2011 kamen fast 19.000 Menschen zu Tode.

Hat Nordkorea bald eine Atombombe? (Foto) 15.09.2015

Kim Jong Un gegen den Rest der Welt Hat Nordkorea bald eine Atombombe?

Kim Jong Un macht mal wieder Schlagzeilen. Diesmal nicht wegen einer leichtfertigen Exekution, sondern wegen der Wieder-Inbetriebnahme eines stillgelegten Atomreaktors. Die Sorge im Westen ist darüber groß, denn in Yongbyon könnte auch an einer Atombombe gebaut werden.

Japan produziert wieder Atomstrom (Foto) 14.08.2015

Kagoshima - Japan erzeugt erstmals seit fast zwei Jahren wieder Strom durch Atomkraft. Der in dieser Woche wieder hochgefahrene Reaktor Nummer 1 im Atomkraftwerk Sendai im Südwesten des Landes begann ungeachtet andauernder Proteste mit der Erzeugung und Bereitstellung von Elektrizität.

Nach Fukushima: Japan kehrt zur Atomkraft zurück (Foto) 11.08.2015

Kagoshima - Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima vor gut vier Jahren nimmt Japan wieder einen Kernreaktor in Betrieb. Der erste Block des Atomkraftwerks Sendai in der südwestlichen Provinz Kagoshima soll heute angeschaltet werden.

Japan fährt erstmals nach Fukushima wieder Atomreaktor hoch (Foto) 10.08.2015

Sendai - Gut vier Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima fährt Japan trotz großen Widerstands in der Bevölkerung erstmals wieder einen Reaktor hoch.

Das waren die verheerenden Folgen des Atombomben-Abwurfs (Foto) 06.08.2015

Vor 70 Jahren starben auf einen Schlag 14.000 Menschen, als die Amerikaner eine Atombombe auf Hiroshima warfen. Im Laufe der nächsten Jahre starben insgesamt 140.000 Japaner an den Spätfolgen. Wie blicken zurück auf den ersten verheerenden Atombomben-Einsatz und die schlimmen Folgen.

EU lockert Iran-Sanktionen zum Rückbau des Nuklearprogramms (Foto) 31.07.2015

Brüssel - Die EU lockert nach dem Atomabkommen mit dem Iran erstmals Sanktionen, um dem Land den Rückbau seines Nuklearprogramms zu ermöglichen.

Öko statt Atom! Blitz-Energiewende in Frankreich (Foto) 31.07.2015

Hollande schaltet um auf Grün Öko statt Atom! Blitz-Energiewende in Frankreich

Präsident François Hollande macht Frankreich grün - und löst damit ein Wahlversprechen ein: Per Gesetz dreht sich das Land nun um 180 Grad, von der Atomenergie zum Ökostrom. Was passiert jetzt mit den 58 Meilern des bekennenden Nuklearstaats? Und das ist nicht die einzige unbeantwortete Frage.

Weniger Atom, mehr Öko: Frankreich beschließt Energiewende (Foto) 22.07.2015

Paris - Frankreich bringt seine Energieversorgung auf Ökokurs: Die Nationalversammlung hat in Paris endgültig das Gesetz über die nationale Energiewende beschlossen. Demnach soll der Ausstoß von Treibhausgasen deutlich sinken und mehr Strom aus erneuerbaren Quellen produziert werden.

Einigung! So lief der Deal mit dem Iran (Foto) 14.07.2015

Nach 13-jährigen Gesprächen hat sich der Westen mit Teheran auf ein Abkommen über die zivile Nutzung der Atomkraft in Iran geeinigt. Alle Beteiligten zeigen sich zufrieden. Vor allem für Deutschland dürfte die Einigung im Atomstreit positive Auswirkungen haben.

Bangen um den Erfolg: Atom-Deal mit dem Iran verzögert sich (Foto) 13.07.2015

Wien - Im Atomkonflikt mit dem Iran sind die letzten Meter bis zu einer möglichen Einigung zur Hängepartie geworden. Statt der von allen Seiten angestrebten Entscheidung bis Montag zeichnet sich in Wien eine Fortdauer der Verhandlungen bis zum Dienstag ab.

Protest zwischen Laser-Botschaft und Erschöpfung (Foto) 08.06.2015

Zum Abschluss des G7-Gipfels haben sich die Staats- und Regierungschefs auf ein gemeinsames Klimaziel geeinigt. Zuvor hatte Hatte Greenpeace eine eindeutige Botschaft gesendet: Die imposante Alpen-Bergwand musste für eine Klimaforderung herhalten - natürlich in Grün.

EuGH: Grünes Licht für Atomsteuer in Deutschland (Foto) 04.06.2015

Luxemburg - Die milliardenschwere Atomsteuer für die deutschen Energiekonzerne ist nach einem EU-Urteil rechtens. Die zu zahlende Steuer für neu eingesetzten Kernbrennstoff ist mit europäischem Recht vereinbar.

Japan setzt auch künftig auf Atomstrom (Foto) 06.04.2015

Tokio - Japan setzt ungeachtet der Atomkatastrophe in Fukushima von vor vier Jahren auch in Zukunft auf Atomenergie. Ein vom Industrieministerium erwogener Energiemix sieht für das Jahr 2030 einen Anteil von Atomstrom von etwa 21 bis 22 Prozent vor.

Finale der Atomgespräche mit dem Iran (Foto) 30.03.2015

Lausanne - Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran haben die Teilnehmer bis zum Schluss um eine Einigung gerungen. Ein historischer Durchbruch ließ am Montag aber weiter auf sich warten.

Eon und RWE kämpfen um die Zukunft (Foto) 11.03.2015

Essen/Düsseldorf - Deutschlands größte Versorger Eon und RWE verlieren in der Energiewende Milliarden - die Stromriesen fahren scharfe Sparprogramme, kürzen Jobs und suchen dringend nach alternativen Geschäftsideen.

Merkel wirbt in Japan für Atomausstieg (Foto) 09.03.2015

Tokio - Vier Jahre nach der verheerenden Natur- und Atomkatastrophe in Japan hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Tokio für eine Abkehr von der Kernenergie geworben.

Gabriel warnt vor Steuergeldern für Atomkraft in Europa (Foto) 05.03.2015

Brüssel - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat mit scharfen Worten vor der steuerlichen Förderung von Atomkraft in Europa gewarnt. Die «Uralt-Technologie» Atomkraft berge «erhebliche Gefahren».

Hollande bestätigt Schließung von Fessenheim (Foto) 05.01.2015

Paris - Der französische Präsident François Hollande will das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim wie versprochen schließen - den zugesicherten Termin Ende 2016 hat er jedoch nicht bestätigt.

Bericht: Regierung will Milliardenfonds für Atomentsorgung (Foto) 17.12.2014

Berlin - Die Bundesregierung plant nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» einen Fonds, um die Entsorgung der deutschen Atomkraftwerke sicherzustellen. Das gehe aus einem internen Papier von Wirtschafts- und Umweltministerium hervor, berichtete das Blatt.

RWE gibt in der Krise keine Mindest-Dividende (Foto) 12.12.2014

Essen - Der in die Krise geratene Energiekonzern RWE will seine Dividende künftig stärker am wirtschaftlichen Erfolg ausrichten. Das erklärte Firmenchef Peter Terium.

RWE-Aufsichtsrat stellt Weichen für die Zukunft (Foto) 12.12.2014

Essen - Was tun, wenn in einem Milliardenkonzern mit über 60 000 Beschäftigten plötzlich massiv die Gewinne wegbrechen? Der Aufsichtsrat des Essener RWE-Konzerns steht heute vor schwierigen Beschlüssen.

Wirbel um «Unfall» in ukrainischem Atomkraftwerk (Foto) 03.12.2014

Kiew - Die ukrainische Regierung hat über einen «Unfall» in einem Atomkraftwerk informiert und damit im Westen zeitweise Sorgen vor einer möglichen neuen Katastrophe wie in Tschernobyl ausgelöst.

Eon unterzieht sich Radikalkur - Börse begeistert (Foto) 30.11.2014

Düsseldof - Deutschlands größter Energieversorger Eon will mit einer Radikalkur auf die massiven Folgen der Energiewende reagieren.

Greenpeace: Alte französische AKW wegen Terrorgefahr abschalten (Foto) 25.11.2014

Paris - Die Umweltorganisation Greenpeace hat wegen Terrorgefahr eine vorübergehende Abschaltung der französischen Atomkraftwerke in Cattenom und Fessenheim gefordert. Hintergrund ist eine Serie von rund 30 ungeklärten Flügen über Nuklearanlagen.+

Deutsche Atommüll-Menge schwillt an (Foto) 18.11.2014

Berlin - Deutschland muss wahrscheinlich deutlich mehr Atommüll entsorgen als bisher öffentlich bekannt. Die Menge der schwach- und mittelradioaktiven Abfälle könnte sich auf bis zu 600 000 Kubikmeter verdoppeln, wie aus dem Entwurf eines nationalen Entsorgungsplans hervor geht.

Grünes Licht für Reaktor-Neustart in Japan (Foto) 07.11.2014

Tokio - In Japan hat der zuständige Provinzgouverneur trotz Protesten aus der Bevölkerung dem Wiederanfahren von zwei Atomreaktoren des Kraftwerks Sendai zugestimmt. Damit ist der Weg für den Neustart des Atomkraftwerks in der Provinz Kagoshima im Süden Japans frei.

Ökoenergie erstmals Stromquelle Nummer 1 (Foto) 01.10.2014

Berlin - Erstmals haben erneuerbare Energien die Braunkohle bei der Stromerzeugung in Deutschland überholt und sind die wichtigste Stromquelle. Wind-, Sonnen-, Wasser- und Bioenergie hatten in den ersten neun Monaten einen Anteil von 27,7 Prozent am verbrauchten Strom.

Mehr Atommüll-Rostfässer im Akw Brunsbüttel (Foto) 25.09.2014

Brunsbüttel - Im stillgelegten Atomkraftwerk Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) sind 55 von mittlerweile 251 untersuchten Atommüll-Fässern stark beschädigt.

Greenpeace: Atommülltransport in die USA illegal (Foto) 18.09.2014

Berlin - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hält den geplanten Transport von Atommüll aus dem Versuchsreaktor Jülich in die USA für rechtswidrig.

Widerstand gegen möglichen Atommüll-Transport in die USA (Foto) 08.07.2014

Berlin - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace und die Grünen fordern von der Bundesregierung einen Verzicht auf die mögliche Entsorgung von 152 Atommüll-Behältern in den USA.

Habeck: Niemand will für den Fehler Atomenergie geradestehen (Foto) 22.04.2014

Kiel - Schleswig-Holsteins Energieminister Robert Habeck (Grüne) hat die fehlende Bereitschaft insbesondere unionsgeführter Länder zur Zwischenlagerung von Atommüll kritisiert.

Auch zweiter Atomreaktor in Fessenheim heruntergefahren (Foto) 19.04.2014

Paris - Nach einem Zwischenfall im ältesten französischen Atomkraftwerk in Fessenheim ist auch der zweite Reaktor nahe der Grenze zu Deutschland heruntergefahren worden. Auswirkungen auf die Sicherheit gebe es nicht, hieß es beim französischen Betreiber EDF.

Japan beschließt Ausstieg aus Atomausstieg (Foto) 11.04.2014

Vor drei Jahren kam es in Japan in Folge eines Erdbebens und Tsunamis zum schwersten Atomunfall seit der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Doch die Regierung in Tokio setzt wieder auf die Kernenergie. Die ersten Atommeiler sollen wieder hochgefahren werden.

Ramsauer und der Atomausstieg im Bundestag (Foto) 19.03.2014

Berlin - Der Bundestag befasst sich heute mit umstrittenen Aussagen von Ex-Verkehrsminister Peter Ramsauer zum Atomausstieg. Der CSU-Politiker hatte am Wochenende in einem «Spiegel»-Interview längere Laufzeiten für Atommeiler nicht ausgeschlossen.

Ramsauer: Späterer Atomausstieg denkbar (Foto) 16.03.2014

Berlin - Der frühere Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hält einen späteren Atomausstieg in Deutschland für möglich.

Jedes vierte Atommüllfass im AKW Brunsbüttel rostig (Foto) 19.02.2014

Kiel - Rost zerfrisst zahlreiche Atommüllfässer im schleswig-holsteinischen AKW Brunsbüttel. Eine Kamera-Inspektion eines der Lagerräume ergibt: 18 von 70 Fässern sind korrodiert. Laut Landesumweltminister besteht für Mitarbeiter und Bevölkerung aber keine Gefahr.

Weitere rostige Atommüllfässer in Brunsbüttel gefunden (Foto) 11.02.2014

Kiel - Im stillgelegten Atomkraftwerk Brunsbüttel an der Elbe-Mündung sind weitere angerostete Atommüllfässer gefunden worden. Dies sei bei einer im Januar begonnenen Kamera-Inspektion des ersten von sechs unterirdischen Lagerräumen entdeckt worden.

  • Weitere Seiten:
  • 1
  • 2