Aktuelle News zu Anthropologie

Unbekannte Menschenart mit Mini-Hirn entdeckt (Foto) 10.09.2015

Mit seinem grazilen Körper konnte er wohl gut klettern, sein Gehirn jedoch hatte bloß die Größe einer geballten Faust: In Südafrika wurden Überreste einer womöglich unbekannten Menschenart gefunden.

Azteken-Ruine mit Schädeln von Menschenopfern entdeckt (Foto) 21.08.2015

Mexiko-Stadt - Mexikanische Archäologen haben eine große Mauer mit eingeschlagenen Menschenschädeln aus der Aztekenzeit mitten in Mexiko-Stadt entdeckt.

Sex mit dem Neandertaler - Vermischung auch in Europa (Foto) 22.06.2015

Leipzig - Neandertaler und moderne Menschen haben einst in Europa gemeinsame Nachkommen gezeugt. Das belegen Analysen eines Kieferknochens aus Rumänien, über den Wissenschaftler im Fachmagazin «Nature» berichten.

Forscher: Dreijährige setzen sich gegen Ungerechtigkeit ein (Foto) 18.06.2015

Leipzig/Manchester - Schon Kleinkinder haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn: Wenn anderen Süßigkeiten oder Spielsachen weggenommen werden, setzen sich schon Dreijährige für die Geschädigten ähnlich ein, wie wenn sie selbst Opfer sind.

Huren für Hillary! Prostituierte unterstützen Clinton (Foto) 18.04.2015

Unter dem Banner "Hookers for Hillary" machen sich Prostituierte aus Nevada für Hillary Clinton als US-Präsidentin stark. Die Damen haben durchaus stichhaltige Argumente für ihre Kampagne.

Hillary Clinton hat die Prostituierten auf ihrer Seite (Foto) 18.04.2015

Unter dem Banner "Hookers for Hillary" machen sich Prostituierte aus Nevada für Hillary Clinton als US-Präsidentin stark. Die Damen haben durchaus stichhaltige Argumente für ihre Kampagne.

Forscher lösen Rätsel um «seltsamste» ausgestorbene Tiere (Foto) 19.03.2015

London/Leipzig - Wissenschaftler haben ein Jahrzehnte währendes evolutionäres Rätsel um die «seltsamsten jemals entdeckten Tiere» gelöst, wie Charles Darwin sie nannte.

Neue Spur vom Urahn: Menschen könnten weit älter sein (Foto) 04.03.2015

Berlin - Frühmenschen der Gattung Homo könnten nach einer neuen Analyse schon vor 2,8 Millionen Jahren gelebt haben - und damit 400 000 Jahre früher als bisher angenommen.

Spürhunde helfen beim Schutz bedrohter Gorillas (Foto) 25.02.2015

Leipzig - Spürhunde könnten künftig beim Schutz gefährdeter Gorillas helfen. Eine Studie des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie zeigt, dass Forscher Fäkalien der bedrohten Menschenaffen mit Hilfe von Hunden wesentlich effektiver aufspüren können.

Affen zu vertrauensvoller Zusammenarbeit fähig (Foto) 14.01.2015

Leipzig - Einige Affen haben spontan Vertrauen zu nicht verwandten Artgenossen. Noch mehr von ihnen bauen Vertrauen allmählich auf, wenn sie eine entsprechende Reaktion erhalten.

Azteken könnten Kontakt zu Karibik-Völkern gehabt haben (Foto) 09.01.2015

Mexiko-Stadt - Die Azteken im heutigen Mexiko könnten Handelsbeziehungen zu Völkern der Karibik unterhalten haben. Darauf deuten neue Funde im Templo Mayor in Mexiko-Stadt hin, wie das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte am Freitag mitteilte.

Schimpansen planen Frühstückszeit (Foto) 27.10.2014

Leipzig - Wenn es ums Fressen geht, werden Schimpansen zu Frühaufstehern. Vorsorglich bauen sie zudem ihre Schlafnester direkt entlang der Strecke zum nächsten Frühstücksbaum.

Neandertaler-Gene in 45 000 Jahre altem Menschenknochen entdeckt (Foto) 22.10.2014

Leipzig - Ein Forscherteam aus Leipzig hat das Erbgut eines Mannes entziffert, der vor 45 000 Jahren durch Westsibirien streifte. Das war in etwa zu einer Zeit, als die Vorfahren heutiger Europäer und Asiaten begannen, sich getrennt voneinander zu entwickeln.

Deshalb sollten alte Männer keine Kinder mehr zeugen (Foto) 14.08.2014

Richtig schlechte Nachrichten hat die Universität Wien für Männer, die auf ihre alten Tage noch (mal) Papa werden wollen: Lesen Sie hier, warum Sie lieber in jungen Jahren den Verbleib ihrer Sippe sichern sollten!

Mammut-Stoßzahn in historischer Siedlung in Mexiko entdeckt (Foto) 16.07.2014

Toluca - In Zentralmexiko haben Archäologen bei Ausgrabungsarbeiten an einer historischen Siedlung den Stoßzahn eines Mammuts entdeckt.

Zuerst kam das Gesicht: Neandertaler entwickelte sich stufenweise (Foto) 20.06.2014

Madrid - Bei dem Neandertaler entwickelte sich wahrscheinlich zuerst das Gesicht und dann das Hirn. Das haben Untersuchungen von mehreren 430 000 Jahre alten Schädeln aus Spanien ergeben, die von frühen Verwandten des Neandertalers stammen.

Hunde folgen Sprechrichtung ihres Herrn (Foto) 07.05.2014

Leipzig – Hunde können nicht nur die Mienen und Gesten des Menschen lesen, sie ziehen schon allein aus der Sprechrichtung die richtigen Schlüsse.

Neandertaler-Gene beeinflussen Fettstoffwechsel von Europäern (Foto) 01.04.2014

Leipzig - Gene von Neandertalern haben den Fettstoffwechsel von modernen Europäern offenbar stärker beeinflusst als den von Asiaten und Afrikanern. Möglicherweise hat dies sogar den Aufbau des Gehirns beeinflusst.