Philippinen Sextourismus

Aktuellste Nachrichten zu "Philippinen Sextourismus "

17.09.2014
Mehr Beben und Gesteinsstürze am philippinischen Vulkan Mayon

(dpa) – Der aktivste Vulkan der Philippinen steht allen Anzeichen nach kurz vor einem Ausbruch. Die Vulkan- und Erdbebenwarte registrierte am Mayon innerhalb von 24 Stunden 45 Erdstöße und zahlreiche Gesteinsstürze am Krater, wie die Behörde mitteilte. 60 000 Menschen leben in der unmittelbaren Gefahrenzone. Das Militär hatte gestern damit begonnen, die Menschen in Sicherheit zu bringen. Der knapp 2500 Meter hohe Vulkan liegt rund 330 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila....

17.09.2014
Mehr Beben und Gesteinsstürze am philippinischen Vulkan Mayon

(dpa) – Der aktivste Vulkan der Philippinen steht allen Anzeichen nach kurz vor einem Ausbruch. Die Erdbebenwarte registrierte am Mayon innerhalb von 24 Stunden 45 Erdstöße und zahlreiche Gesteinsstürze am Krater. 60 000 Menschen leben in der unmittelbaren Gefahrenzone. Das Militär hatte gestern begonnen, die Menschen in Sicherheit zu bringen. Der Vulkan liegt rund 330 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila. Ein gefährlicher Ausbruch sei innerhalb der nächsten Wochen...

15.09.2014
Computer Googles neue Plattform für günstige Smartphones zuerst in Indien

... haben. Der US-Konzern kündigte an, «Android One» bis Ende des Jahres auch in Indonesien, den Philippinen, Bangladesch, Nepal, Pakistan und Sri Lanka einzuführen. Weitere Länder sollen 2015 folgen. Kommentare von Sundar Pichai Smartphone-Verkauf in Indien laut IDC ...

15.09.2014
Taifun «Kalmaegi» wütet auf den Philippinen

(dpa) - Taifun «Kalmaegi» hat auf den Philippinen schwere Überschwemmungen und Stromausfälle in acht nördlichen Provinzen verursacht. Vor der Ostküste kamen insgesamt sechs Menschen um, als eine Fähre kenterte. Mehrere Brücken und Straßen waren nach den Überschwemmungen unpassierbar, berichtete der Katastrophenschutz. Die Schulen blieben geschlossen, zahlreiche Flug- und Fährverbindungen wurden gestrichen. 8000 Menschen hatten ihre Häuser...

14.09.2014
Tote bei Schiffsunglücken vor Philippinen und Indonesien

(dpa) - Vor den Philippinen sind nach einem Fährunglück 110 Passagiere und Crew-Mitglieder vor dem Ertrinken gerettet worden. Drei Menschen kamen ums Leben. Die philippinische Passagierfähre sank am Abend bei rauer See. Drei Menschen werden noch vermisst. Vor Indonesien sind bei einem Bootsunglück mindestens 14 Menschen ertrunken. Ein Boot mit 35 Passagieren war in ein Unwetter...

14.09.2014
Zwei Tote nach Fährunglück vor Philippinen

(dpa) - Bei einem Fährunglück vor den Philippinen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Behörden mitteilten, wurden 108 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Die Passagierfähre war bei rauer See vor der östlichen Provinz Leyte gesunken. Provinzgouverneur Roger Mercado sagte, da die Passagierliste unvollständig sei, würden die Such- und Rettungsarbeiten weitergehen. Die 30 Jahre alte Fähre war auf dem Weg von Surigao City nach Liloan, als die Maschine...

13.09.2014
Passagierfähre sinkt vor Philippinen - 53 Menschen gerettet

(dpa) - Mindestens 53 Menschen sind nach einem Fährunglück vor den Philippinen vor dem Ertrinken gerettet worden. Die Passagierfähre vor der östlichen Provinz Leyte war gesunken. Die Rettungskräfte haben Schwierigkeiten wegen hoher Wellen und starkem Winde. Wie viele Passagiere sich insgesamt an Bord befanden, ist noch...

Rocket Internet kündigt Börsengang noch in diesem Jahr an (Foto)
09.09.2014
Internet Rocket Internet kündigt Börsengang noch in diesem Jahr an

... in Südamerika um. Das Online-Kaufhaus Lazada macht der weltweiten Nummer eins Amazon auf den Philippinen Konkurrenz, das Rocket-Unternehmen Jumia tut dies in Afrika. Insgesamt arbeiten in den Firmen nach Rocket-Angaben über 20 000 Menschen in 100 Ländern.Zum Rocket-Stall gehören außerdem Dienstleistungs-Anbieter aus unterschiedlichsten Bereichen: Taxi-App, Putzfrauen-Vermittlung, Busreise-Plattform, Online-Bezahldienst, Lebensmittel-Versand sowie Kredit-Vermittler für Privatleute...

72 UN-Soldaten auf dem Golan befreit (Foto)
31.08.2014
Konflikte 72 UN-Soldaten auf dem Golan befreit

... sich in der Nacht zum Sonntag in ein sicheres Gebiet abzusetzen.Die Blauhelmsoldaten von den Philippinen waren seit zwei Tagen an ihrem Standort eingekesselt und hatten sich gegen Angriffe der Rebellen gewehrt. Weitere Mitglieder der UN-Beobachtertruppe von den Fidschi-Inseln befinden sich noch in Gefangenschaft der Miliz. Die UN-Soldaten beobachten auf den Golanhöhen den Waffenstillstand zwischen Israel und Syrien.Im Nordirak starteten Truppen mit Unterstützung schiitischer Milizen...