22.08.2019, 09.54 Uhr

Gamescom 2019 in Köln: Programm, Termine, Tickets, Live-Stream: Alles im Überblick

Nicht mehr dicht gedrängt, nur noch kuschelig: Die Gamescom 2019 in Köln soll zur Wohlfühl-Oase für die Messe-Gäste werden. Bei der "Opening Night Live" am 19.08.2019 kündigen Publisher Spiele-Weltpremieren an. Alle Infos zum Programm, Tickets und Ausstellern, lesen Sie hier.

Besucher der Gamescom spielen "World of Warcraft" des Spielentwicklers Blizzard Entertainment. Bild: Oliver Berg/dpa

Nach einem Rekord von rund 370.000 Besuchern im vergangenen Jahr rücken die Veranstalter der Gamescom 2019 nun die Community wieder mehr in den Mittelpunkt. Das diesjährige Motto: "Gemeinsam sind wir Games". Insgesamt werden über 1.000 Aussteller aus über 50 Ländern erwartet. In diesem Jahr wurde sogar die Fläche auf 210.000 Quadratmeter erweitert.

Gamescom 2019: DAS ändert sich für Messe-Besucher in diesem Jahr

Der starke Besucherstrom hat in den vergangenen Jahren nämlich für wachsendes Gedränge in den Hallen und stundenlanges Schlangestehen gesorgt. Das soll nun der Vergangenheit angehören. Die Gänge in den Hallen sollen verbreitert werden. Zusätzliche Lounge- und Catering-Flächen sowie Außenbereiche sollen die Atmosphäre entspannen, traditionelle Besucher-Hotspots entzerren und den Aufenthalt für die Messebesucher angenehmer gestalten. Das neu eingeführte Abend-Ticket soll ebenfalls dem Andrang entgegenwirken. Ziel sei es, den Besuchern noch mehr Unterhaltung rund um das Thema Computer- und Videospiele zu bieten, sagte Tim Endres, Gamescom-Direktor der Koelnmesse.

E3-Neuheiten erstmals auf Gamescom 2019 spielbar

So manche Neuheit, die auf der E3 angekündigt wurde, wird bei der Gamescom 2019 in Köln nun erstmals in Deutschland anspielbar sein, so zum Beispiel: "Cyberpunk 2077" von CD Projekt Red, "Doom: Eternal" von Bethesda und auch "Dragon Ball Z: Kakarot" von Bandai Namco.In welcher Halle welcher Publisher zu finden ist, können Sie dem Hallenplan entnehmen.

Laut "Game" ist Cloud-Gaming einer der großen Trends in Köln. Ohne Konsole bringt Cloud-Gaming auch technisch anspruchsvolle Titel problemlos aufs Smartphone oder den Laptop - und hat nach Einschätzung des Branchenverbands das Potenzial, die Branche stark zu verändern. Nötig ist allerdings eine latenzarme und schnelle Internetverbindung. Sony liegt mit PlayStation Now bereits im Trend, aber auch Google hat mit seiner Spieleplattform Stadia aus der Cloud so einiges vor.

Spiele-Weltpremieren bei der Gamescom 2019: "Opening Night Live" am 19.08.2019 im Live-Stream

In diesem Jahr werden aber auch "Weltpremieren" zu sehen sein, wie die Koelnmesse und der Branchenverband game betonen. Und zwar auf der "Opening Night Live" am Montag (19.08.2019) um 20 Uhr noch vor Messe-Beginn. Sie findet in der neu geschaffenen dritten Ebene in Halle 11 statt. Durch die Gala führt der in der Branche bekannte Moderator Geoff Keighley und dürfte für den nötigen Glanz sorgen. Keighley habe auch mit seinen Game Awards seine Expertise für spannende Videospiel-Abende unter Beweis gestellt, sagt Freundorfer. Wer es am Montag noch nicht nach Köln oder auf das Messegelände schafft, kann sich das Event auch im Live-Stream auf Twitch oder YouTube im Netz anschauen.

Folgende Publisher sollen beim"Opening Night Live" neue Games vorstellen:

  • 2K Games
  • Activision
  • Bandai Namco Entertainment
  • Bungie
  • Capcom
  • Electronic Arts
  • Epic Games
  • Google Stadia
  • SEGA
  • Square Enix
  • Sony Interactive
  • THQ Nordic
  • Ubisoft
  • Xbox Game Studios

HIER gibt's Tickets für die Gamescom 2019

Wer die Gamescom besuchen will, muss schnell sein. Tickets für Mittwoch und Donnerstag gibt es für 19,50 Euro, ermäßigt kostet eine Tageskarte nur 12,00 Euro. Für Freitag und Samstag sind bereits alle Tageskarten ausverkauft. Für diese beiden Tage sind nur noch Abendkarten für 7 Euro erhältlich. Sie ermöglichen den Eintritt ab 16 Uhr. Zu allen Tickets gibt es einen Fahrausweis, der den Besitzer zum Fahren im Netz des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) berechtigt. Noch gibt es ein paar Gamescome-Resttickets online.

Gamescom 2019 im TV und Live-Stream sehen

Wer kein Ticket für die Gamescom 2019 bekommen hat, muss nicht traurig sein. Auf dem neuen Digitalangebot der Veranstalter können alle Daheimgebliebenen die Gamescom im Live-Stream und als Video-on-Demand verfolgen. Dafür wird auf der offiziellen Webseite der Spielemesse der Dienst "gamescom now" angeboten. Auf dem offiziellen gamescom YouTube-Kanal können sich Player und Zocker ebenfalls auf dem Laufenden halten.

Öffnungszeiten, Programm und Termine der Gamescom 2019 in Köln

Die Gamescom 2019 öffnet sowohl am Mittwoch (21.08.2019) als auch am Donnerstag (22.08.2019) von 10 bis 20 Uhr seine Pforten für Privatbesucher. Am Freitag (23.08.2019) und am Samstag (24.08.2019) geht es schon eine Stunde früher, nämlich 9 Uhr, los.

Die Messe wird wie jedes Jahr wieder von einem ganzen Bündel an Veranstaltungen flankiert, die alle Aspekte der Branche abbilden sollen. So versteht sich etwa der Gamescom Congress als Think Tank für die Digitalisierung. In über 40 Programmpunkten soll die Vielfalt und gesellschaftliche Relevanz von Games thematisiert werden. Zum Start gibt es die Politik-Talkrunde "Debatt(l)e Royal" mit Vertretern von CDU, SPD, FDP, Linke und den Grünen.

Politik wird auch zum offiziellen Start am Dienstag im Mittelpunkt stehen. Zur Eröffnung wird neben Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kommen. Auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) sowie der stellvertretende Ministerpräsident von NRW Joachim Stamp (FDP) werden erwartet. Spannend dürfte dabei sein, ob es Neuigkeiten zur Förderung der Branche geben wird. Das komplette Gamescom-Programm finden Sie hier.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser