Ärzte: Sorge um Mick Jagger: Die Rolling Stones müssen Tour-Start verschieben

Wie die Rolling Stones bekannt gaben, geht es Mick Jagger gesundheitlich nicht gut. Seine Ärzte empfehlen: Der Sänger muss sich erst komplett erholen, bevor er wieder auf die Bühne darf. Der geplante Tour-Start im April wurde verschoben.

Bekommt nicht genug vom Touren: Mick Jagger Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Schlechte Nachrichten für alle Fans der Rolling Stones ("Gimme Shelter"): Der Start ihrer geplanten "No Filter"-Tour am 20. April in Miami muss verschoben werden. Der Grund: Sänger Mick Jagger (75) hat gesundheitliche Probleme, wie die Band selbst auf Twitter den besorgten Fans mitteilte. In dem Post heißt es, Ärzte hätten ihm dazu geraten, sich medizinisch behandeln zu lassen und sich komplett zu erholen. Wann die Tour startet ist noch nicht bekannt, Tickets sollen aber für die geplanten Nachholtermine ihre Gültigkeit behalten.

Musik von den Rolling Stones gibt es hier zu hören

Der Brite selbst äußerte sich bereits auf Twitter und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten: "Ich hasse es wirklich, euch so im Stich zu lassen. Ich bin am Boden zerstört, dass ich die Tour verschieben muss, aber ich werde sehr hart arbeiten, um so schnell wie möglich wieder auf der Bühne zu sein."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser