Grammy: Mac Miller: So freut sich seine Mutter über die Grammy-Nominierung

Gewinnt Mac Miller posthum einen Grammy? Seine Mutter freut sich via Instagram auf jeden Fall schon einmal über die Nominierung ihres verstorbenen Sohnes.

Mac Miller starb genau vor drei Monaten Bild: 2013 Paul J. Froggatt/ImageCollect/spot on news

Mac Millers ("Swimming") posthume Grammy-Nominierung für das beste Rap-Album am heutigen Freitag schlägt hohe Wellen. Jetzt meldete sich sogar seine Mutter Karen Meyer zu Wort und teilte die offizielle Instagram-Mitteilung auf ihrem eigenen Instagram-Account. Den Post garnierte sie mit zwei Engel-Emojis, betenden Händen und schwarzen Herzen, die offenbar ihre Trauer verdeutlichen sollen.

Hier gibt es das Album "Swimming" von Mac Miller

Mac Miller, der mit bürgerlichem Namen Malcolm McCormick hieß, starb genau vor drei Monaten an einer Überdosis Fentanyl kombiniert mit Kokain und Alkohol. Er wurde nur 26 Jahre alt. Seine größte Kontrahentin auf den Grammy 2019 scheint die ebenfalls nominierte Cardi B (26) zu sein.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser