Single-Charts: Jahrescharts 2018: Helene Fischer ist mal wieder am erfolgreichsten

Ungewöhnliche Mischung: Schlager und Hip-Hop hören die Deutschen offenbar am liebsten. Helene Fischer und viele Deutsch-Rapper bestimmen die Jahrescharts 2018.

Helene Fischer bei ihrer Arena Tour 2018 Bild: Anelia Janeva/Universal Music/spot on news

Es war eigentlich zu erwarten: Helene Fischer (34) hat das erfolgreichste Album 2018 geliefert. Das ist das Ergebnis der Offiziellen Deutschen Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie. Die Schlagersängerin hatte sich mit ihrem selbstbetitelten Werk ("Helene Fischer") schon 2017 durchgesetzt und führt nun zum fünften Mal innerhalb von sechs Jahren mit einem Album die Endauswertung an.

Die Weihnachts-CD von Helene Fischer gibt es hier

Ed Sheeran unter vielen Deutschen

Bei den Alben gehen die weiteren Medaillen an Bonez MC & RAF Camora ("Palmen aus Plastik 2") und Gzuz ("Wolke 7"). Hier zeigt sich der unverändert große Trend zu nationalen Produktionen. Zwei Drittel der Top 100 besteht aus deutschen beziehungsweise deutschsprachigen Künstlern; in den Top 10 sind es sogar neun von zehn Interpreten.

Nur Ed Sheeran ("÷", auf Platz fünf) tanzt aus der Reihe. Beliebte Segmente neben Hip-Hop und Pop sind Schlager und Volksmusik, mit Top-Positionen für Ben Zucker ("Na und?!", Platz sieben), Santiano ("Im Auge des Sturms", Platz neun) und Eloy de Jong ("Kopf aus - Herz an", Platz zehn).

Wer führt die Single-Jahrescharts an?

Der Dance-Hit "In My Mind" von Dynoro und Gigi D'Agostino war bei den Singles der absolute Überflieger und stand ganze elf Wochen an der Spitze. Silber und Bronze der Single-Jahrescharts holen Ed Sheeran ("Perfect") und Bausa ("Was du Liebe nennst"). Die beiden bringen jeweils noch einen zweiten Track in der Top 20 unter: "River" von Eminem feat. Ed Sheeran rangiert auf 17, "Casanova" von Summer Cem & Bausa auf 18. El Profesor/Hugel sichern sich mit dem Sommerhit "Bella Ciao" den sechsten Platz hinter Calvin Harris & Dua Lipa ("One Kiss", vier) und Dennis Lloyd ("Nevermind", fünf).

Auffällig ist auch bei den Single-Charts der hohe Hip-Hop-Anteil innerhalb der Hitliste: Rund ein Fünftel der 100 erfolgreichsten Singles 2018 stammt von deutschsprachigen Rappern. Allein Capital Bra und RAF Camora bugsieren jeweils sechs bzw. fünf Tracks ins Ranking.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser