What She Knew: Diese fünf Bücher kann Halle Berry nicht aus der Hand legen

Halle Berry ist ein echter Bücherwurm. Immer wieder zeigt sich die Schauspielerin mit neuen Werken auf Instagram. Diese fünf Bücher scheinen es ihr besonders angetan zu haben.

Schauspielerin Halle Berry ist ein Fan von guten Büchern Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com/spot on news

Wenn sie nicht gerade in das Lesen von Drehbüchern vertieft ist, steckt Halle Berry (51, "Catwoman") ihre Nase gerne auch in gute Literatur. Auf ihrer Instagram-Seite zeigt sich die Schauspielerin fast monatlich mit einem neuen Wälzer und hat dafür sogar eigens den Hashtag "#HBBooksFromBed", zu Deutsch "HB Bücher aus dem Bett", ins Leben gerufen. Diese fünf Werke scheinen es der 51-Jährigen ganz besonders angetan zu haben.

Sie wollen mehr über Halle Berry wissen? Hier gibt es ihre Biografie

Vom Grusel-Schocker bis zum Kochbuch

Die Interessen der Schauspielerin sind breit gefächert: Sowohl spannende Thriller als auch Küchen-Ratgeber sind in ihrem Bücherregal zu finden. Ihre neueste Empfehlung: der Grusel-Schocker "What She Knew" von Gilly MacMillan. Berry habe das Buch nach eigener Aussage lediglich zum Einschlafen lesen wollen, konnte es aber die ganze Nacht nicht mehr aus der Hand legen. "Ich liebe einen guten Thriller und dieses Buch enttäuscht nicht", schrieb sie zu einem Selfie aus dem Bett. Weiter weiß die Schauspielerin: Wem ihr Film "Kidnap" gefalle, der werde "dieses süchtig machende Abenteuer lieben".

Weniger abenteuerlich geht es vermutlich in der Küche von Halle Berry zu. Denn wie die Mutter zweier Kinder zugibt, liebe sie zwar Essen über alles, Zeit zum Kochen habe sie jedoch nicht. "Wenn du wie ich bist, ist das dein Buch", schreibt sie zu einem weiteren Selfie. Das Kochbuch "Simplissime" sei nicht nur "das einfachste Kochbuch der Welt", sondern auch das mit den leckersten Rezepten für Jung und Alt. Die Mahlzeiten, die alle maximal sechs Zutaten beinhalten, würden selbst ihre Kinder dazu inspirieren, neue Dinge auszuprobieren.

Die Lieblingsautoren der Schauspielerin

Ohne Wayne Dyer (1940-2015) wäre Halle Berry nicht die Person, die sie heute ist. Das sagt die 51-Jährige selbst: "Die Leute fragen mich immer, wie ich es geschafft habe, nach all den Höhen und Tiefen in meinem Leben heute immer noch aufrecht stehen zu können. Ich sage immer, vor allem aufgrund meines Glaubens an Gott und dann kommt Wayne Dyer!" Kein Wunder, dass es auch "I Can See Clearly Now" des verstorbenen Autors auf die Favoriten-Liste der Schauspielerin geschafft hat. Das Buch habe sie gelehrt, dass es im Leben keine Fehler gebe - "das Leben hat einen Zweck", schreibt sie auf Instagram.

Ebenso habe Michele Borba (68), eine amerikanische Psychologin und Erziehungswissenschaftlerin, Berry in den vergangenen Jahren tief berührt. Ihren Büchern verdanke sie es, eine "aufmerksame und liebevolle" Mutter zu sein, schreibt sie auf Instagram. Borbas neuestes Werk "UnSelfie" nennt die 51-Jährige "eines der wichtigsten Bücher dieser Generation", da es ihrer Meinung nach deutlich aufzeige, dass Empathie "der Schlüssel für unsere zivilisierte Gesellschaft" sei.

Pure Emotionen

Doch auch bei einer Hollywood-Größe wie Halle Berry dürfen Emotionen und Philosophie keinesfalls im Bücherregal fehlen. Samantha King (47) schreibt über die Gefühlswelten von Frauen, vom Einsamsein und wie es ist, nicht verstanden zu werden. Sie sei "eine beeindruckende Poetin, die aus jedem Knochen in meinem Körper und jeder Zelle meiner Haut Emotionen hervorrufen kann", schwärmt Berry von Kings Werk "Born to Love, Cursed to Feel".

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser