Kurt Cobain: Frances Bean Cobain veröffentlicht ersten eigenen Song

Die Mutter Sängerin, der Vater eine viel zu früh gestorbene Musik-Legende - kein Wunder, dass auch Frances Bean Cobain das Songschreiben für sich entdeckt hat.

Frances Bean Cobain (r.) an der Seite ihrer Mutter Courtney Love Bild: Sky Cinema / Shutterstock.com/spot on news

Am 5. April 1994 hat sich Musiker Kurt Cobain ("Nevermind") das Leben genommen. Sein Talent aber lebt offensichtlich in Person seiner heute 25-jährigen Tochter Frances Bean Cobain weiter. Exakt 24 Jahre nach der Tragödie veröffentlichte sie auf Instagram einen kurzen Clip, in dem sie mit viel Gefühl ein selbst getextetes Lied zum Besten gibt. Hat sie etwa vor, in die Fußstapfen ihres berühmten Vaters und ihrer ebenfalls im Musik-Business tätigen Mutter Courtney Love (53) zu treten?

In dem Lied besingt sie offenbar den kurzen Moment ihres Lebens, den sie mit ihrem Vater verbringen durfte - sie war bei seinem Tod keine zwei Jahre alt: "Ich glaube, dass ich dich gesehen habe, als ich klein war", beginnt Frances Bean Cobain im Video zu singen. Dann zitiert sie einen Satz ihres Vaters, der im Nachhinein seine Depressionen verdeutlicht hat: Das Leben auf der Erde fühle sich wie in einem Käfig an.

In einem längeren Text unter dem Video enthüllte die 25-Jährige auch gleich noch, was ihr diesen Kreativitäts-Schub verliehen habe: "Keinen Fernseher mehr in meinem Haus zu haben ist die beste Entscheidung gewesen. Das zwingt mich dazu, mich mit Dingen zu beschäftigen, die meinen Geist und meine Seele fordern. Und damit meint sie ganz offenbar eigene Songs zu schreiben.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser