Viva la Vagina! Alles über das weibliche Geschlecht: "Viva la Vagina!": Darum brauchen Frauen dieses Buch

"Viva la Vagina! Alles über das weibliche Geschlecht" ist ein Buch von Frauen für Frauen. Die Medizinstudentinnen Nina Brochmann und Ellen Støkken Dahl sind der Meinung, dass Frauen viel mehr über ihren Körper wissen sollten.

Die Norwegerinnen Nina Brochmann (l.) und Ellen Støkken Dahl sind Medizinstudentinnen und arbeiten als Sexualberaterinnen Bild: Anne Valeur/spot on news

Es lebe die Vagina, so das Motto eines neuen Buches über das weibliche Geschlecht. In "Viva la Vagina!" (S. Fischer, 400 Seiten, 16,99 Euro) klären die beiden norwegischen Medizinstudentinnen Nina Brochmann und Ellen Støkken Dahl darüber auf, was den weiblichen Körper und gesunde Sexualität ausmacht. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news erklärten die beiden, an wen sich ihr Buch richtet, warum sich die Lektüre lohnt und welches Buch unbedingt noch geschrieben werden sollte.

Für wen haben Sie Ihr Buch "Viva la Vagina! Alles über das weibliche Geschlecht" geschrieben?

Nina Brochmann & Ellen Støkken Dahl: Für Frauen. Frauen haben so viele Fragen und sind so unsicher in Bezug auf ihre Genitalien und ihr Sexualleben. Viele Frauen, die normale körperliche Prozesse durchleben, sind besorgt und denken, mit ihnen stimmt etwas nicht. Das bedeutet, dass die Erziehung gescheitert ist. Wir müssen es besser machen. Wir haben dieses Buch geschrieben, um Frauen die Informationen zu geben, die sie brauchen, um sich gut und normal zu fühlen. Damit sie die richtigen Entscheidungen für ihre sexuelle Gesundheit in ihrem Alltag treffen.

Sollte es mehr Bücher wie das Ihre oder wie "Darm mit Charme" von Giulia Enders über unterschätzte Körperorgane geben?

Brochmann & Støkken Dahl: Wir denken, dass es mehr Bücher über Tabuthemen und alle medizinischen Themen, die die Menschen interessieren, geben sollte. Ärzte verfügen über so viel Wissen, aber sie sind nicht unbedingt als gute Pädagogen bekannt. Wir brauchen mehr Angebot für die Schulung von Patienten. In unserer modernen Welt wollen die Patienten immer mehr wissen.

Gesundheit ist allgemein ein angesagtes Thema. Die meisten Menschen sorgen sich um ihre Gesundheit und haben Fragen zu ihrem Körper. Aber es gibt nur wenige Anlaufstellen, wenn es um Tabuthemen geht. Wir wünschen uns ein gutes Buch, das die Probleme der männlichen Sexualität behandelt. Nicht zu vergessen populärere Lehrbücher und Informationsquellen über psychische Gesundheit.

Welches Feedback haben Sie bislang von den Leserinnen und Lesern bekommen?

Brochmann & Støkken Dahl: Hauptsächlich positives Feedback. Unser Buch ist in vielen europäischen Ländern veröffentlicht worden und wir hatten das Glück, dass in den Medien gut darüber berichtet wurde. Viele Leser sagen uns, dass sie mit dem Buch zufrieden sind. Es scheint so, als ob Frauen auf der ganzen Welt sich über ihren Körper informieren wollen und das finden wir großartig! Wir glauben, dass dieses Wissen sehr machtvoll sein kann und unsere Leser scheinen das auch so zu sehen.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser